22:33 18 August 2018
SNA Radio
    Symbol der Olympischer Winterspiele 2018 in  Pyeongchang (Archiv)

    IOC-Chef: 22 Sportler aus Nordkorea nehmen an Olympia teil

    © AP Photo / Lee Jin-man
    Politik
    Zum Kurzlink
    2380

    Sportler aus Nordkorea werden laut dem IOC-Chef Thomas Bach an den Olympischen Winterspielen im südkoreanischen Pyeongchang teilnehmen.

    Das Internationale Olympische Komitee hat Bach zufolge eine Ausnahmeentscheidung getroffen und eine Quote von 22 Sportlern aus Nordkorea festgelegt. Diese dürfen an drei Sportarten in fünf Disziplinen teilnehmen. Das seien Eiskunstlauf, Shorttrack, Skilanglauf und Ski Alpin. Sie dürfen von 24 Coachs, offiziellen Persönlichkeiten und 21 Medienvertretern begleitet werden.

    Am Samstag hatte ein Treffen zwischen dem IOC und Südkorea sowie Nordkorea stattgefunden. Dabei wurde eine gemeinsame Teilnahme dieser Länder an den Olympischen Spielen geregelt.

    „Die Winterspiele haben eine Tür für einen friedlichen Dialog auf der koreanischen Halbinsel geöffnet. Das heutige Treffen zeigt, dass der Sport bei der Schaffung von Brücken hilft“, so Bach.

    Während des Treffens wurde beschlossen, dass die beiden koreanischen Teams gemeinsam an der Eröffnungszeremonie teilnehmen. Außerdem soll eine gemeinsame Frauenmannschaft im Eishockey aufgestellt werden.

    Zum Thema:

    Militärisches Eingreifen in Nordkorea könnte Hunderttausende Opfer fordern – Experte
    Nordkorea verurteilt Militarisierung Japans – Medien
    Pentagon hat Kriegsplan gegen Nordkorea
    Tillerson wirbt für schärfere Nordkorea-Sanktionen und erwägt militärische Lösung
    Ohne Russland und China: Nordkorea-Beratungen von Blockade-Befürwortern
    Tags:
    Sportler, Teilnahme, Olympische Winterspiele 2018 in Pyeongchang, Internationales Olympisches Komitee (IOC), Südkorea, Nordkorea
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren