09:06 18 Oktober 2018
SNA Radio
    Ein Gericht in Dubai (Archivfoto)

    VAE-Führung treibt Scheich von Katar beinahe in den Selbstmord

    © AFP 2018 / AFP PHOTO/STR
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 1164

    Der katarische Scheich Abdullah bin Ali Al Thani hat in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE), wo er mehrere Tage gewaltsam festgehalten worden ist, einen Selbstmordversuch unternommen. Dies berichtete er in einer vom Sender „Al Jazeera“ veröffentlichten Audioaufnahme. Er spricht zudem von der diplomatischen Krise, die inszeniert worden sei.

    Journalisten zufolge wurde die Botschaft am 15. Januar aufgenommen. Scheich Abdullah, der während der diplomatischen Krise im Nahen Osten letzten Jahres bei den Verhandlungen als Vermittler agierte, berichtet von einem „unfassbaren Druck“ vonseiten der VAE-Führung. Er könne dies nicht mehr ertragen und wolle sich daher das Leben nehmen.

    Am 14. Januar hatte der katarische Scheich ein Video  mit dem Vorwurf an den Thronfolger der VAE veröffentlicht, er würde ihn gewaltsam im Land festhalten. „Ich bin jetzt in Abu Dhabi, wo ich bei Scheich Muhammad untergebracht bin. Aber das ist eher eine Gefangenschaft als eine Unterbringung. Sie verbieten mir zu gehen“, so Abdullah bin Ali Al Thani (Zitat von BBC).

    Er betonte, dass die katarische Führung keine Verantwortung trage, wenn ihm etwas in den VAE passiere.

    In den Emiraten wurden die Beschuldigungen zurückgewiesen und mitgeteilt, der katarische Scheich könne gehen, wohin er wolle.

    In der Videonachricht vom 15. Januar spricht Al Thani zudem von der vergangenen diplomatischen Krise. Sie sei inszeniert worden, damit sich die Führungen der VAE und Saudi-Arabiens den Reichtum Katars aneignen können.

    Al Thani rief seine Mitbürger auf, ihrem Prinzen treu zu bleiben. Man würde Bestechungsversuche unternehmen, damit sie ihr eigenes Land zerstören.

    Am 17. Januar wurde Abdullah bin Ali Al Thani aus den VAE nach Kuwait überstellt und dort schnell in ein Krankenhaus gebracht. Laut seinem Bruder hat sich sein Gesundheitszustand verschlechtert. Der von der VAE-Führung ausgeübte Druck habe ihn erschöpft, mittlerweile sei er aber wieder stabil.

    Am 5. Juli hatten Saudi-Arabien, Ägypten, die Vereinigten Arabischen Emirate und Bahrain den Abbruch der diplomatischen Beziehungen mit Katar verkündet und das Land der Unterstützung von Terrororganisationen beschuldigt. Später schickten sie Katar eine Liste mit Forderungen, deren Erfüllung zu einer Aufhebung der Blockade führen würde. In Doha wurden die Forderungen als unrealistisch eingestuft und zurückgewiesen. Daher ist Katar jetzt von seinen Nachbarstaaten isoliert.

    Im Oktober beschuldigte der Außenminister Katars, Mohammed bin Abdul Rahman Al Thani, Saudi-Arabien des Versuchs, das herrschende Regime im Land zu stürzen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    diplomatische Krise, Suizid, Selbstmord, Abdullah bin Ali Al Thani, Katar, VAE, Vereinigte Arabische Emirate (VAE), Vereinigte Arabische Emirate