08:34 25 Februar 2018
SNA Radio
    Donald Trump und Xi Jinping

    China: Auf diese Denkweise müssen die USA verzichten

    © AFP 2018/ NICOLAS ASFOURI
    Politik
    Zum Kurzlink
    92315

    Chinas Verteidigungsministerium hat die Vereinigten Staaten aufgerufen, ihre Ansichten im Geiste des Kalten Krieges aufzugeben und sich der chinesischen nationalen Sicherheitspolitik gegenüber „rationell und objektiv“ zu verhalten. Dies ist einer Mitteilung des Ministeriums zu entnehmen.

    Wie es in der Behörde hieß, sind die Anstifter einer Militarisierung des Südchinesischen Meeres „einzelne Länder, die anscheinend keinen Frieden in der Region sehen wollen“.

    Ferner werde in Peking unterstrichen, dass diese Staaten unter Ägide einer „freien Navigation“ Militärmanöver in „tyrannischer Manier“ durchführen würden.

    Chinas Außenministerium hatte zuvor die US-Marine beschuldigt, dass ein Raketenkreuzer bei der Huangyan-Insel im Südchinesischen Meer ohne Genehmigung in die Hoheitsgewässer Chinas eingedrungen sei.

    Die Erklärung des chinesischen Verteidigungsministeriums ist eine Reaktion auf die vor kurzem vom Weißen Haus bestätigte neue Militärstrategie der USA, in der Russland und China als Gegner der Vereinigten Staaten genannt werden.

     

     

    Zum Thema:

    Peking wirft US-Kriegsmarine Verletzung chinesischer Territorialgewässer vor
    So werden Russland und China US-Positionen in Weltwirtschaft schwächen – Medien
    China fordert USA zum Wettbewerb im Weltraum heraus – Washington besorgt
    US-Geheimdienste verschlafen eine größere Gefahr als China und Russland zusammen
    Tags:
    Marine, Kalter Krieg, Militär, USA, China
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren