12:31 20 Februar 2018
SNA Radio
    Russlands Präsident Wladimir Putin und US-Präsident Donald Trump (Archivbild)

    Beziehungen Putin-Trump erleiden Kollaps – Kreml-Sprecher

    © AP Photo/ Evan Vucci
    Politik
    Zum Kurzlink
    418710

    Zwischen den Präsidenten Russlands und der USA, Wladimir Putin und Donald Trump, hätten sich gute Beziehungen herausbilden können, wenn die in den USA herrschende Einstellung zu Russland nicht so sei wie sie eben sei. Diese Meinung vertrat Putins Pressesprecher Dmitri Peskow in einem Interview mit dem Fernsehsender "Rossija 1".

    Er möchte die innenpolitischen Vorgänge in den USA trotz der aus diesem Land ertönenden Anschuldigungen gegen Russland nicht bewerten, sagte Peskow. Es liege jedoch auf der Hand, dass die innere Situation in den USA im Hinblick auf Russland recht ungünstig sei, fügte der Sprecher hinzu.

    Er bezeichnete den Zustand der aktuellen Beziehungen zwischen den beiden Präsidenten als „Kollaps“.

    Zum Thema:

    Trump will Putin mit „Ölbombe“ ärgern
    Trump: Putin kann meine Politik nicht mögen
    Telefonverhandlungen: Trump dankt Putin – wofür?
    Trump hält Telefongespräch mit Putin für „ausgezeichnet“
    Tags:
    Kollaps, Beziehungen, Dmitri Peskow, Donald Trump, Wladimir Putin, Russland, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren