04:21 25 November 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    41115
    Abonnieren

    Alexej Puschkow, Chef des Ausschusses für Informationspolitik beim Föderationsrat (russisches Oberhaus), hat am Montag die Beteiligung des US-Botschafters in Moskau, Jon Huntsman, am traditionellen Winterbaden aus Anlass des orthodoxen Dreikönigsfestes auf Twitter kommentiert.

    „In der Situation, als die Kontakte zwischen Moskau und Washington auf Initiative der USA beinahe das Null-Niveau erreicht haben, war das Baden von Huntsman in einem Eisloch ein eindrucksvolles  Ereignis in diesen Beziehungen“, schrieb Puschkow in seinem Twitter-Account.

    „Der Botschafter bemüht sich wie er kann. Das Baden hilft jedoch nicht“, so Puschkow.

    ​Am Freitag hatte der US-Botschafter im Mönchskloster in Neu-Jerusalem bei Moskau am traditionellen Winterbaden aus Anlass des orthodoxen Dreikönigsfestes teilgenommen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    US-Botschafter nennt „Schlüssel für Ausstieg aus Russland-Sanktionen“
    US-Botschafter in Russland scherzt über Umzug der Gesandtschaft
    Darin sieht russischer US-Botschafter Basis für Verbesserung der Beziehungen zu USA
    Neuer US-Botschafter kommt ins russische Verteidigungsministerium
    Tags:
    Winterbaden, Dreikönigsfest, Twitter, Jon Huntsman, Alexej Puschkow, USA, Russland