SNA Radio
    Fla-Raketen-Komplex „Panzir-S“ (Archivbild)

    US-Magazin nennt ideale russische Anti-Drohnen-Waffe

    © Sputnik / Michael Fomitschev
    Politik
    Zum Kurzlink
    31883

    Der russische Fla-Raketen-Komplex „Panzir-S“ ist nach Angaben des US-Fachmagazins „The National Interest“ für die Abwehr von Drohnenangriffen besonders geeignet. Die USA sollen keine derartigen Komplexe haben.

    „Die US-Armee besitzt derweil keine solchen Luftabwehrsysteme, die sich zumindest entfernt an Möglichkeiten des Fla-Raketen-Komplexes ‚Panzir-S‘ erinnern könnten“, heißt es in einem Beitrag.

    Das fehlende Luftabwehrsystem geringer Reichweite in den USA erklärte das Blatt dadurch, dass sich die US-Bodentruppen auf den Schutz ihrer Luftwaffe vor einer möglichen Luftbedrohung verlassen würden.

    Wie es ferner heißt, wird der Komplex auf einem LKW-Fahrwerk befestigt, verfügt über zwölf Fla-Raketen und zwei 30-Millimeter-Kanonen, wobei jede Kanone bis zu 40 Schüsse pro Sekunde abgeben könne.     

    „Panzir- S“ wurde aktiv in Syrien eingesetzt — beispielsweise sollen im Dezember 2017 mit seiner Hilfe zwei von Terroristen auf die Luftbasis Hmeimim abgefeuerte Raketen abgefangen worden sein.

    Auch der Drohnenangriff auf Hmeimim am 6. Januar konnte mit Einsatz von „Panzir-S“ abgewehrt werden. 

    Panzir-S ist ein landgestütztes Fla-Raketen-Kanonensystem. Es ist für die Nahdeckung von Zivil- und Militärobjekten gegen alle gegenwärtigen und künftigen Luftangriffsmittel bestimmt. Es kann Objekte vor Boden- und Überwasserbedrohungen schützen.

     

    Zum Thema:

    Panzir-S verstärkt Luftverteidigung von Moskau
    Russland bereitet Flak-Raketen-System Panzir auf Arktis-Einsatz vor
    Nach Angriff in Syrien: „Kommerziell erhältliche“ Drohnen vs. russische Fla-Systeme
    Hier wurde Drohnenangriff auf Hmeimim gestartet – Verteidigungsministerium
    Tags:
    Drohnenangriff, Panzir-S-System, The National Interest, Syrien, USA, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren