10:24 30 März 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    8978
    Abonnieren

    Nach ihrer Modernisierung sind Russlands Streitkräfte der britischen Armee überlegen geworden. Dieses Statement aus einer Rede des britischen Generalstabschefs Nick Carter zitiert die britische Zeitung „The Telegraph“.

    Laut General Carter stellen die russischen Marschflugkörper, die Moskau in Syrien erfolgreich einsetzte, eine große Gefahr dar (es geht wohl um die Kalibr-Raketen – Anm. der Red.). London habe keine Schutzmöglichkeiten davor. 

    Ein drei Milliarden Dollar teures U-Boot der Seawolf-Klasse der US-Navy
    © AP Photo / Gary Slater

    Mit Bedauern spricht Carter über die Reduzierung der Ausgaben für die Militärprojekte. In den vergangenen Jahren habe Russland ein Niveau seiner militärischen Möglichkeiten gezeigt, dem Großbritannien nur wenig entsprechen könne. 

    Die Zeitung schreibt außerdem unter Berufung auf eigene Quellen, dass Russlands Dominanz in der Artillerie, im radioelektronischen Kampf und in Computer-Technologien den britischen hochrangigen Militärbeamten Sorgen bereite.

    Zuvor hatte das US-Verteidigungsministerium die Rivalität mit Russland und China zu einer der Hauptaufgaben erklärt und zusätzliche Investitionen gefordert, um diesen Ländern strategisch widerstehen zu können. Laut dem Pentagon stellen Moskau und Peking eine Gefahr für die Sicherheit und das Gedeihen der USA dar.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    „Elefant“-Rakete – mächtige Waffe der syrischen Regierungsarmee - VIDEO
    „Hybride“: Russische Kornet-Waffe auf US-Panzerwagen installiert - FOTO
    US-Magazin nennt ideale russische Anti-Drohnen-Waffe
    Russischer Atom-Kreuzer setzt einzigartige Waffe ein - VIDEO
    Tags:
    Stärke, Militär, Modernisierung, Armee, Nick Carter, Großbritannien, USA, Russland