06:48 23 Oktober 2018
SNA Radio
    Ukrainische Marineoffiziere verlassen ihre Schiffe im Hafen Sewastopol (Archivbild)

    Ja oder nein? Kreml fordert von Kiew klare Antwort auf Putins Vorschlag

    © AFP 2018 / Filippo Monteforte
    Politik
    Zum Kurzlink
    152197

    Moskaus Vorschlag an Kiew, Dutzende auf der Krim stationierte ukrainische Kriegsschiffe und Kampfjets an die Ukraine zurückzugeben, ist laut Kreml-Sprecher Dmitri Peskow offiziell. Zusätzliche Benachrichtigungen seien deshalb nicht notwendig.

    „Natürlich kann es offizielle Dokumente, vor allem diplomatische Noten, verschiedenste Benachrichtigungen geben“, sagte Peskow gegenüber Journalisten am Dienstag. „Die offizielle Erklärung des Staatschefs kann aber im Großen und Ganzen natürlich kaum als nicht offizieller Vorschlag betrachtet werden.“

    Somit reagierte der Kreml-Sprecher auf die Erklärung des ukrainischen Außenministers Pawel Klimkin, dem zufolge Kiew keine offizielle Note mit dem Vorschlag über die Rückgabe von auf der Krim stationierten ukrainischen Kriegsschiffen und Kampfjets an die Ukraine erhalten haben soll. Die Ukraine wird laut Klimkin nichts unternehmen, was ihre politische oder Rechtsposition schwächen könnte.

    Peskow wisse zwar nicht, ob offizielle Papiere über diplomatische Kanäle bereits abgeschickt worden seien. „Selbst wenn sie nicht abgeschickt wurden, ist dies auch im Grunde genommen nicht nötig, denn Russlands Präsident hat eine offizielle Erklärung abgegeben“, betonte der Kreml-Sprecher und ergänzte: „Kiew muss letzten Endes ‚Ja‘ oder ‚Nein‘ sagen.“

    Der russische Präsident Wladimir Putin hatte vor wenigen Tagen Kiew einen Kooperationsvorschlag gemacht: Russland könnte „Dutzende Schiffe und Jets“ an die Ukraine zurückgeben und ukrainische Militärs einladen, um in ihrer Anwesenheit die nicht transportierbaren Munitionsreste auf der Halbinsel Krim zu vernichten. 

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    VIDEO zeigt ukrainische Kriegsschiffe auf Krim – kurz vor Rückgabe?
    „Getarnte Sprengsätze“? Ukrainischer General fürchtet Rückgabe von Schiffen aus Krim
    Putin will „Dutzende Schiffe und Jets“ an Ukraine zurückgeben
    Verbrennt vor der Front: Kiews Armeetechnik im Vernichtungskrieg gegen sich selbst
    Tags:
    Förderung, Rückgabe, Antwort, Vorschlag, Kampfjet, Kriegsschiffe, Munition, Kooperation, Pawel Klimkin, Dmitri Peskow, Wladimir Putin, Krim, Russland, Ukraine