Widgets Magazine
20:25 20 Juli 2019
SNA Radio
    US-Präsident Donald Trump in Nashville International Airport

    Verlorene Korrespondenz von "FBI-Liebespaar": Trump gibt Samsung die Schuld

    © REUTERS / Jonathan Ernst
    Politik
    Zum Kurzlink
    5717

    US-Präsident Donald Trump hat in einem Tweet Samsung attackiert: Der südkoreanische Konzern ist laut ihm daran schuld, dass dem FBI die SMS-Korrespondenz zwischen zwei Agenten, die an der „Russland-Ermittlung“ beteiligt waren, verloren gegangen ist. Diese SMS-Nachrichten sollten die Voreingenommenheit einiger FBI-Mitarbeiter gegen Trump beweisen.

    „Wo sind die 50.000 wichtigen Textnachrichten des FBI-Liebespaares Lisa Page und Peter Strzok? Ich gebe Samsung die Schuld!“, schrieb Trump auf Twitter.

    ​Zuvor hatte der US-Justizminister Jeff Sessions erklärt, das FBI habe die SMS-Korrespondenz von zwei seiner Agenten verloren — Peter Strzok und Lisa Page. Es gehe dabei um mehr als 50.000 SMS-Nachrichten. Strzok war im vergangenen Juli von der Ermittlung zur sogenannten „Russia Gate“ abgestellt worden. Page hatte davor selbst das Team des FBI-Sonderermittlers Robert Müller verlassen.  

    Der Grund, warum das  FBI einen großen Teil der SMS-Nachrichten verloren hat, war laut der Zeitung „The Hill“ eine technische Störung in einigen Samsung-Smartphones.

    Diese Korrespondenz ist für Trump von großer Bedeutung: Darin sollen Page und Strzok ihn als „Idioten“ bezeichnet haben. Dies könnte beweisen, dass einige FBI-Mitarbeiter, die an der „Russland-Ermittlung“ beteiligt sind, voreingenommen gegen den US-Staatschef sind.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Trump nennt FBI und Hillary Clinton „russische Spione“
    FBI-Ermittlungen gegen Russland starteten wegen Trumps Ex-Berater - Medien
    Trump will private Spione – Ex-FBI-Chef: No Way!
    Russland-Affäre: Ex-Trump-Berater gesteht vorsätzliche Falschaussagen vor FBI-Agenten
    Tags:
    Ermittler, Einmischung, SMS, FBI, Donald Trump, USA, Russland