Widgets Magazine
06:31 12 November 2019
SNA Radio
    Russlands Außenministerium

    „Zeichen von Hilflosigkeit“ – Russisches Außenministerium bewertet neue US-Sanktionen

    © Sputnik / Viktor Tolochko
    Politik
    Zum Kurzlink
    835209
    Abonnieren

    Die USA haben erneut ihre Sanktionsliste gegen Russland ausgeweitet – deren Wirksamkeit und Sinnhaftigkeit wird allerdings mittlerweile von europäischen wie amerikanischen Experten und Politikern selbst angezweifelt. Nun hat das russische Außenministerium mit klaren Worten auf die neue US-Sanktionsausweitung reagiert.

    Laut einer Stellungnahme des russischen Außenministeriums wird die neue Sanktionskampgange Washingtons gegen Russland nur zu Verlusten amerikanischer Unternehmen selbst führen und ist im Prinzip nichts anderes, als ein Zeichen der eigenen Hilflosigkeit.

    „Washingtons Strategen sollten endlich darüber nachdenken, dass mit der sinnlosen Sanktionskampagne, die ihnen keine Ergebnisse gebracht hat und auch in Zukunft nicht bringen wird, (…) sie nur der ganzen Welt ihre Hilflosigkeit demonstrieren“, so das russische Außenministerium.

    Die Vereinigten Staaten würden die angebliche Beteiligung Russlands an der Krise in der Ukraine nur als einen Vorwand dazu nutzen, um weitere Sanktionen zu verhängen und weiterhin politischen und wirtschaftlichen Druck auf Russland auszuüben.

    „Wenn die US-Behörden es vorziehen, wirtschaftliche und andere Bindungen mit Russland abzubrechen, so ist es ihr Recht, so wie wir uns auch das Recht vorbehalten, darauf entsprechend zu reagieren", heißt es weiter in der Stellungnahme.

    Das Außenministerium bemerkte zudem, dass Washington anscheinend immer noch in den Illusionen schwebe, dass Russland durch irgendwelche Sanktionen erschreckt, zum Ändern seines politischen Kurses gezwungen oder zum Aufgeben seiner nationalen Interessen gebracht werden könne.

    Am Freitag hatte das US-Finanzministerium erneut seine antirussischen Sanktionen ausgeweitet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Washington bereitet sich auf Entwicklung zwei neuartiger Atomsprengköpfe vor
    Google gibt Riesensumme für Einfluss in Washington aus
    Keine US-Grenzsicherheitstruppen in Syrien oder keine Einigkeit in Washington?
    Washington stellt „Terror-Armee“ im Norden Syriens auf – türkischer Vizepremier
    Tags:
    Hilflosigkeit, Wirtschaftsdruck, Sanktionsspirale, Ausweitung, Sanktionspolitik, Sanktionen, Russisches Außenministerium, US-Finanzministerium, USA, Washington, Moskau, Russland, Ukraine