11:16 19 Februar 2018
SNA Radio
    Ex-Pentagon-Chef Ashton Carter (Archivbild)US-Soldaten (Symbolbild)

    Westen soll sich auf Kriegskonflikt gegen Russland vorbereiten – Ex-Pentagon-Chef

    © AP Photo/ J. Scott Applewhite © Foto: US Marine Corps / Rome M. Lazarus
    1 / 2
    Politik
    Zum Kurzlink
    11716664

    Der ehemalige US-Verteidigungsminister Ashton Carter hat am Rande des Weltwirtschaftsforums in Davos die Nato-Länder aufgerufen, einen Plan für gemeinsame militärische Handlungen gegen Russland ausarbeiten.

    „Ich bin der Ansicht, dass Russland zum ersten Mal seit 25 Jahren nach dem Fall der Berliner Mauer als unser militärischer Gegner auftritt“, sagte Carter in einer Tagung zur Cybersicherheit. „Wir müssen daher mit unseren Kollegen aus der Nato einen Plan für gemeinsame militärische Handlungen gegen Russland ausarbeiten“.

    Er betonte, noch vor zwei-drei Jahren wäre Russland nicht als militärischer Gegner betrachtet worden, aber die Situation habe sich geändert.

    Zuvor hatte das Pentagon seine neue nationale Verteidigungsstrategie veröffentlicht. Als Hauptpriorität wurde demnach der Wettkampf mit Großmächten, vor allem mit Russland und China, genannt. Laut dem US-Verteidigungsministerium stellen Moskau und Peking Bedrohungen für die Sicherheit und das Gedeihen des Landes dar.

    Zum Thema:

    USA können Raketenangriffe aus Russland nicht abwehren – Kongressabgeordnete
    „Sie verstecken sich irgendwo“: Russland-Vizepremier zu US-Reaktion auf Dialogangebot
    USA geben zu: Russland ist zurzeit unbesiegbar
    US-Pläne für Russland Anfang 1990er: Vom Kalten Krieg zum „Krieg der Sterne“
    Tags:
    Ausarbeitung, Plan, Konflikt, Pentagon, NATO, Ashton Carter, Westen, USA, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren