22:25 20 April 2019
SNA Radio
    US-Präsident Donald Trump bei Beusch des Militärflugplatzes Andrews (Archivbild)US-Soldaten vor einem Raketenkomplex (Archivbild)

    Trump will US-Verteidigungsbudget drastisch erhöhen

    © AP Photo / Evan Vucci © AP Photo / Czarek Sokolowski
    1 / 2
    Politik
    Zum Kurzlink
    2910140

    US-Präsident Donald Trump plant eine drastische Erhöhung der Verteidigungsausgaben im Budget für 2019, schreibt die Zeitung „The Washington Post“ unter Berufung auf Quellen in der US-Regierung. Auch die Geldsumme, die Trump beantragen will, wird genannt.

    Laut der Zeitung wird der US-Präsident im Februar in seinem Budgetentwurf für 2019 Verteidigungsausgaben in der Höhe von 716 Milliarden Dollar (etwa 577 Milliarden Euro) beantragen. Demnach sollen sich die US-Verteidigungsausgaben im Vergleich zu 2017 um 13 Prozent erhöhen.

    Diese Geldsumme soll die Finanzierung der US-Militäreinsätze und die Wartung des US-Atomwaffenarsenals abdecken.

    „The Washington Post“ merkt an, die Idee der Erhöhung von US-Verteidigungsausgaben stamme vom US-Verteidigungsminister James Mattis. Der Pentagon-Chef spreche sich für eine Umorientierung der US-Armee auf eine Eindämmung militärischer Bedrohungen sowie auf einen möglichen Kampf gegen Russland und China aus.

    Zuvor hatte das Pentagon seine neue nationale Verteidigungsstrategie veröffentlicht. Als Hauptpriorität wurde demnach der Wettkampf mit Großmächten, vor allem mit Russland und China, genannt. Laut dem US-Verteidigungsministerium stellen Moskau und Peking Bedrohungen für die Sicherheit und das Gedeihen des Landes dar.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    USA in Bildung „bewaffneter Opposition“ in Syrien involviert – Versöhnungszentrum
    USA können Raketenangriffe aus Russland nicht abwehren – Kongressabgeordnete
    Destabilisierung in Syrien resultiert aus verderblicher Politik der USA – Experte
    USA geben zu: Russland ist zurzeit unbesiegbar
    Tags:
    Verteidigungsausgaben, Erhöhung, Finanzierung, Verteidigungshaushalt, Militäreinsatz, Pentagon, James Mattis, Donald Trump, USA