SNA Radio
    Milos Zeman

    Miloš Zeman als tschechischer Staatspräsident wiedergewählt

    © AFP 2019 / Michael Cizek
    Politik
    Zum Kurzlink
    201904
    Abonnieren

    Der Amtsinhaber Miloš Zeman hat mit rund 53 Prozent der Stimmen zum zweiten Mal bereits die tschechiche Präsidentschaftswahl gewonnen.

    Bei der Auszählung von 96 Prozent der Stimmen hat der 73-jährige Zeman derzeit einen Vorsprung von etwa zwei Prozentpunkten, der nicht mehr aufzuholen ist. Sein liberaler Herausforderer, der Wissenschaftler Jiri Drahos, kam auf 48 Prozent.

    Zuvor war in den staatlichen TV-Sendern über die Gesundheit von Präsident Zeman spekuliert worden, so tauchte ein Video mit Sequenzen aus verschiedenen Jahren auf, in denen Zeman ziemlich gehandicapt aussieht. Zudem wurden Gerüchte über die Intransparenz der Finanzierung seines Wahlkampfes verbreitet, es wird über „prorussische und prochinesische“ Sympathien des Präsidenten spekuliert.

    Darauf antwortete der tschechische Staatschef mit der für ihn typischen Direktheit: „Freche und dumme Lüge!“ Er würde bei seiner Wiederwahl in der Außenpolitik den pragmatischen Kurs fortsetzen, dessen Ziel es ist, maximalen Nutzen für sein Land zu erreichen. „Nur ein Beispiel – während meines November-Besuchs in Russland wurden viele große Verträge unterzeichnet, darunter über die Lieferung von 6000 tschechischen Traktoren Zetor. Die Herstellerfirma produziert 3000 Traktoren pro Jahr. Beurteilen sie selbst, für wie viel Zeit sie nun mit Aufträgen und die Mitarbeiter mit Arbeitsplätzen versorgt sind“, sagte Zeman.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Wiederwahl, Wahlkampf, Jiri Drahos, Miloš Zeman, Tschechien, Russland