SNA Radio
    Luftschläge in der syrischen Provinz Afrin

    Konflikt in Nordsyrien: Kurden melden türkische Luftschläge gegen Staudamm in Afrin

    © REUTERS / Osman Orsal
    Politik
    Zum Kurzlink
    2335164

    Die türkische Armee geht mit aller Härte gegen die Positionen der Kurden in der Region Afrin vor. Hierbei werden Panzer, Artillerie und Kampfjets eingesetzt. Laut dem Medienzentrum der SDF-Miliz hat die türkische Luftwaffe Angriffe auf den Staudamm im Gebiet Maidanka im syrischen Afrin ausgeführt - zahlreiche Zivilisten sind bedroht.

    "Türkische Flugzeuge haben den Maidanka-Staudamm getroffen, was die Angst um das Leben der Zivilisten vergrößert", heißt es in der Meldung der SDF.

    Nach Angaben der kurdisch geprägten Miliz sind in weiten Teilen der Region Afrin heftige Zusammenstöße zwischen kurdischen Einheiten und der türkischen Armee sowie pro-türkischen Söldnern zu verzeichnen.

    Besonders umkämpft sei der Kastal-Hügel, der eine besondere strategische Bedeutung habe.

    Eine kurdische Kämpferin habe zuletzt einen türkischen Panzer ausgeschaltet, sei jedoch durch die Explosion selbst getötet worden.

    Nach Angaben der syrischen Nachrichtenagentur SANA sind nach dem Start der türkischen Militäroperation durch den massiven Artilleriebeschuss und die zahlreichen Luftangriffe 86 Zivilisten getötet und 198 verletzt worden. Große Schäden gebe es an der Infrastruktur, Wohngebäuden und archäologischen Stätten in der Region.

    Ausweitung der Operation möglich?

    Am 20. Januar hatte der türkische Generalstab die Militäroperation „Olivenzweig“ gegen die kurdischen Volksverteidigungseinheiten YPG sowie die Partei der Demokratischen Union (PYD) in der syrischen Region Afrin angekündigt.

    Später hatte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan erklärt, die Militäroperation möglicherweise auch auf die weiter östlich liegende Stadt Manbidsch sowie bis zur irakischen Grenze auszuweiten.

    In Afrin leben rund 1,5 Millionen Kurden und Flüchtlinge aus anderen Gebieten Syriens.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Syrien: Türkischer Hubschrauber bei Afrin abgeschossen - SDF
    USA in Bildung „bewaffneter Opposition“ in Syrien involviert – Versöhnungszentrum
    Lehren aus Syrien: Upgrades für russische Aufklärungsdrohnen
    Destabilisierung in Syrien resultiert aus verderblicher Politik der USA – Experte
    Vertretungslehrer aus Syrien und Irak – Pilotprojekt bringt Flüchtlinge in Schulen
    Tags:
    Staudamm, Tote und Verletzte, Kampfjets, Zivilisten, Luftschläge, Kurden, türkische Armee, YPG, Demokratische Kräfte Syriens (SDF), Recep Tayyip Erdogan, Afrin, Manbidsch, Idlib, Türkei, Syrien, Irak