16:08 22 April 2018
SNA Radio
    IOC-Präsident Thomas Bach (l.) und Wladimir Putin während der Eröffnungszeremonie der Olympischen Winterspielen in Sotschi (Archivbild)

    Wusste Putin über Doping Bescheid? Kreml weist auf Rodtschenkows Haltlosigkeit hin

    © Sputnik / Mikhail Klimentiew
    Politik
    Zum Kurzlink
    17885

    Kreml-Sprecher Dmitri Peskow hat die Erklärung des Ex-Leiters des Moskauer Doping-Kontrolllabors, Grigori Rodtschenkow, über die angebliche Verwicklung des russischen Präsidenten Wladimir Putin in den Doping-Skandal als Verleumdung zurückgewiesen.

    „Das ist eine erneute Verleumdung, die auf keinem einzigen Beweis, keinem einzigen Indiz beruht, das als ein Beweis wahrgenommen werden könnte oder einen Hinweis darauf beinhaltet, dass dies wahr sein könnte“, sagte Peskow. Er verwies erneut darauf, dass Russland mit internationalem Haftbefehl nach Rodtschenkow fahnde, dass ein Ermittlungsverfahren gegen ihn laufe.

    „Er ist eine ziemlich odiöse Persönlichkeit, die mit dem Gesetz in Konflikt ist, die Probleme mit ziemlich starker moralischer Instabilität hat, die offensichtlich als keine Quelle wahrgenommen werden kann, welche geringstmögliches Vertrauen verdient“, so der Sprecher des russischen Präsidenten weiter.

    In einer am Montagabend ausgestrahlten ARD-Dokumentation hatte Rodtschenkow behauptet: „Putin wusste alles! Natürlich kam es von ganz oben, vom Präsidenten. Weil nur der Präsident den Geheimdienst FSB für eine solche spezielle Aufgabe engagieren könnte.“ Mit der „speziellen Aufgabe“ meint Rodtschenkow den angeblich stattgefundenen Proben-Austausch bei den Olympischen Winterspielen Sotschi.

    Eine angebliche Mitwisserschaft des russischen Präsidenten ist bislang keineswegs nachgewiesen. Weder der Sonderermittler der Wada, Richard McLaren, noch die Kommissionen des IOC, die sich mit dem Dopingskandal befasst haben, konnten eine Verknüpfung zu Putin herstellen.

    Zum Thema:

    Kreml zu Olympia-Ausschluss russischer Sportler: Keine Rede von „Boykott“
    Fourcade zu Olympia-Ausschluss Schipulins: Doppelte Maßstäbe offensichtlich
    Welches Olympia-Gold hat Russland in Pyeongchang schon verloren?
    Olympia-Ausschluss russischer Sportler: Neue Motive ans Licht gekommen – Medien
    Tags:
    Vertrauen, Aufgabe, Verleumdung, Probleme, Instabilität, Beweise, Haftbefehl, Ermittlung, Konflikt, Gesetz, Doping, FSB, IOC, ARD, Grigori Rodtschenkow, Dmitri Peskow, Wladimir Putin, Deutschland, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren