23:46 15 Oktober 2018
SNA Radio
    Russlands Außenminister Sergej Lawrow beim Syrien-Kongress in Sotschi

    „Es lebe Russland”: Lawrow bei Syrien-Kongress in Sotschi unterbrochen – VIDEO

    © Sputnik / Michail Voskresensky
    Politik
    Zum Kurzlink
    122646

    Russlands Außenminister Sergej Lawrow hat am Dienstag seine Rede zu Beginn des sogenannten Kongresses der Völker Syriens in der südrussischen Stadt Sotschi mehrmals unterbrechen müssen. Der Grund: Teilnehmer skandierten „Es lebe Russland!“ und spendeten Beifall.

    Obwohl Lawrow um Ruhe bat, setzten mehrere Delegierte ihre Zwischenrufe fort.  

    „Liebe Freunde, wir müssen unsere Arbeit fortsetzen. Ihr werdet die Möglichkeit haben, an Diskussionen teilzunehmen… Freunde, wenn ihr sagt, es lebe Russland, dann lasst mich bitte sprechen“, so Lawrow.      

    Letztlich konnte der russische Chefdiplomat doch seine Rede halten, in der er Vertretern des Iran, der Türkei und der Uno für ihre gemeinsame Arbeit an der Vorbereitung des Forums dankte. 

    Am Kongress nehmen mehr als 1.500 Delegierte teil.

    Zuvor hatte Russlands Präsident Wladimir Putin gesagt, der Kongress solle das Volk Syriens einigen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Syrien-Kongress in Sotschi: Russland rechnet mit UN-Teilnahme
    Syrien-Kongress in Sotschi: "Wichtiger Schritt zur Krisenlösung" – Kurden-Sprecherin
    Kongress zum syrischen Dialog: Termin, Ort und Teilnehmer bekanntgegeben
    Tags:
    Kongress, Syrien, Wladimir Putin, Sergej Lawrow, Syrien, Russland