19:14 19 Oktober 2018
SNA Radio
    Schild an einer Bahnstation unweit vom Vernichtungslager Sobibor in Polen

    Duda wehrt sich gegen Israels Vorwürfe: „Polen nicht am Holocaust beteiligt gewesen“

    © Sputnik / Anton Denisov
    Politik
    Zum Kurzlink
    91153

    Weder der polnische Staat noch das polnische Volk waren am Holocaust beteiligt. Das sagte der Präsident des Landes, Andrzej Duda, während der Gedenkfeier für die Holocaust-Opfer.

    „Es hat keinerlei polnische Konzentrationslager gegeben. Es gab solche Lager, die aber von den Nazis gebaut wurden, die Polen überfallen hatten“, so Duda. „Weder Polen noch dessen Bürger waren am Holocaust beteiligt.“

    Wie der polnische Präsident ferner ausführte, war in seinem Land hingegen die Untergrundorganisation „Rat für die Unterstützung der Juden“ (Zegota) tätig. 

    Zwar habe es insgesamt einzelne Fälle würdelosen Verhaltens gegeben, diese könnten jedoch keinen Schatten auf das gesamte Volk werfen. 

    „Es waren unwürdige Menschen, die ihre Nachbarn verraten hatten. Das war aber nicht das ganze polnische Volk. Das waren nur einzelne Fälle von Niedertracht“, betonte Duda. 

    Zuvor hatte die israelische Regierung Warschau für die Strafverschärfung für Äußerungen über nationalsozialistische Todeslager heftig kritisiert. In Israel wird befürchtet, das Gesetz könnte dazu missbraucht werden, um die Rolle von Polen bei Verbrechen gegen Juden während des Holocaust zu leugnen.

    Diejenigen, die für deutsche Vernichtungslager im besetzten Polen während des Zweiten Weltkriegs die historisch falsche Bezeichnung „polnische Todeslager“ verwenden, werden laut der neuen Strafvorschrift künftig mit einer Geldstrafe oder bis zu drei Jahren Haft belangt. Das Warschauer Parlament hatte aufgrund der absoluten Mehrheit der Regierungspartei Recht und Gerechtigkeit (PiS) der umstrittenen Strafverschärfung zugestimmt.

    Nun soll das Dokument dem Präsidenten zur Unterzeichnung vorgelegt werden.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    „Der rechte Mob war auch schon da“ – Stimmen zum Holocaust-Denkmal vor Höckes Haus
    Holocaust-Leugnerin landet wieder vor Gericht
    Holocaust: Wie sich Polen und Ukrainer am Tod der KZ-Häftlinge bereicherten
    Holocaust-Leugner muss in KZs – Gerichtsbeschluss
    Tags:
    Vorwürfe, Holocaust, Andrzej Duda, Israel, Polen