21:19 17 Oktober 2018
SNA Radio
    Kampfunterstützungsfahrzeug vom Typ „Terminator“ (Archivbild)

    „Terminatoren“ im Dienst der russischen Armee – Lieferdatum festgelegt

    © Sputnik / Mikhail Voskresenskiy
    Politik
    Zum Kurzlink
    1874

    Die erste Partie von neuen Kampfunterstützungsfahrzeugen vom Typ „Terminator“ (russische Abk. BMPT) soll bereits im März oder April dieses Jahres an die russische Armee übergeben werden. Das verlautete aus dem Pressedienst der russischen Maschinenbaufirma „Uralwagonsawod“ am Mittwoch. Der ganze Vertrag wird erst Anfang 2019 erfüllt sein.

    Hierbei soll es sich um den ersten Vertrag zur Lieferung dieser Maschinen an die russischen Streitkräfte handeln. Zuvor seien sie ausschließlich für den Export bestimmt gewesen. Indes wird die konkrete Zahl der an die russische Armee zu liefernden „Terminatoren“ nicht genannt. 

    Wie ein Sprecher des Betriebes am Mittwoch gegenüber Medien sagte, erfolgt der Zusammenbau zurzeit in Nischni Tagil im mittleren Ural, rund 140 Kilometer nördlich von Jekaterinburg. Die Maschinen stünden am „Fließband“.

    BMPT „Terminator“ ersetzt die Panzer-Begleitinfanterie und kann Ziele orten und vernichten, die für Panzer eine Gefahr darstellen. Der „Terminator“ kann auch Panzer und sonstige Kampffahrzeuge sowie befestigte Ziele des Gegners zerstören. Er ist mit automatischen 30-mm-Kanonen 2A42 und gelenkten Raketen „Ataka-T“ ausgerüstet. Die Kampfmasse des Fahrzeuges beträgt 44 Tonnen.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Russischer „Terminator 2“ in Syrien getestet
    „Terminator“ bereitet sich auf ersten Kampfeinsatz vor – FOTO
    „Terminator 2“ taucht in Syrien auf
    Tags:
    Datum, Lieferung, Terminator, Maschinenbauwerk Uralwagonsawod, Ural, Russland