SNA Radio
    Kurilen-Insel Kunaschir

    Russland stationiert Kampfjets auf umstrittener Kurilen-Insel

    © Sputnik / Jekaterina Tschesnokowa
    Politik
    Zum Kurzlink
    1516311

    Kampfjets der russischen Luftwaffe werden neben Zivilflugzeugen nun auch auf der Kurilen-Insel Iturup stationiert. Das geht aus einer Anordnung der russischen Regierung hervor, die am Donnerstag auf dem Portal für Rechtsinformationen veröffentlicht wurde.

    Wie es heißt, ist der Flughafen Iturup in die im Jahr 2007 erstellte Liste von Flugplätzen für gemeinsame Stationierung im Gebiet Sachalin (im Fernen Osten) aufgenommen worden.    

    Gegenwärtig ist auf den Kurilen eine russische Maschinengewehr-Abteilung postiert, die dem Wehrbezirk Ost angehört.

    Zudem sind auf den Inseln Iturup und Kunaschir seit Herbst 2016 die neuesten Raketenkomplexe der Typen „Bal“ und „Bastion“ der russischen Pazifikflotte präsent.

    Im Februar des vergangenen Jahres soll der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu eine Stärkung des Schutzes der Kurilen-Inseln bis Ende 2017 angekündigt haben.

    Die Kurilen sind eine etwa 1200 Kilometer lange Inselgruppe zwischen Russland und Japan. Nach dem Zweiten Weltkrieg fiel der gesamte Inselbogen der Sowjetunion zu, was völkerrechtlich festgehalten wurde. Japan hält die südlichen Kurilen-Inseln – Iturup, Kunaschir und Schikotan – sowie die Inseln der Chabomai-Gruppe für unrechtmäßig besetzt und fordert deren Rückgabe. Bis heute gibt es darum keinen Friedensvertrag zwischen Russland und Japan.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    70 Jahre „im Versteck“: Russische Forscher machen auf Kurilen überraschenden Fund
    Russische Armee "entschlüsselt" japanisches Militärrätsel auf Kurilen – VIDEO
    Was neue Lenkwaffen über Japans Kurilen-Pläne verraten
    Russische Marinebasis auf Kurilen: Schiffe als Teil von Raketenabwehrsystem?
    Tags:
    Stationierung, Kampfjets, Raketenkomplex Bal, Zweiter Weltkrieg, Sergej Schoigu, Japan, Russland