05:47 20 August 2018
SNA Radio
    Russischer Fla-Raketen-Komplex vom Typ S-300

    Allein 2017: So groß war Rüstungs-Exportportfolio Russlands

    © Sputnik / Evgeny Biyatov
    Politik
    Zum Kurzlink
    1462

    Russland hat allein im Jahr 2017 vorläufigen Angaben zufolge Waffen im Gesamtwert von 15 Milliarden US-Dollar (zirka zwölf Milliarden Euro) exportiert. Das teilte der für die militärtechnische Kooperation zuständige Berater des Präsidenten, Wladimir Koschin, am Mittwoch gegenüber der Zeitung „Kommersant“ mit.

    „Der Lieferplan für 2017 wurde vorläufigen Angaben zufolge erfüllt, und zwar im Gesamtwert von 15 Milliarden US-Dollar. Das Auftragsbuch bleibt trotz allem auf dem bisherigen Niveau von 45 Milliarden US-Dollar“, sagte Koschin.

    Zudem wurden ihm zufolge im Jahr 2017 neue Verträge über die Lieferung von Waffen und Militärtechnik sowie über profilierte Dienstleistungen im Gesamtwert von mehr als 16 Milliarden US-Dollar geschlossen. 

    Darüber hinaus hatte Russland laut Koschin im Jahr 2017 Komplexe zur Funkaufklärung, Mittel zum Monitoring von Satelliten-Fernsprechverbindungen sowie andere nicht offensive Militärtechnik an den Iran geliefert. Ägypten soll Fla-Raketen-Komplexe vom Typ „Antej-2500“ (Exportvariante von S-300) erhalten haben.

    Zum Thema:

    Russland gibt Ka-52 zum Export frei – der erste „Alligator“ geht an…
    Russland gibt weltweit stärkste Abfangraketen für Export frei
    Russland: Export ziviler Güter kann bald Rüstungsexport einholen – Putin
    Russland beginnt mit Export von Kampfhubschraubern Ka-52 „Alligator“
    Tags:
    Export, Waffen, Antej-2500, S-300-System, Kommersant, Wladimir Koschin, Ägypten, Iran, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren