10:36 22 April 2018
SNA Radio
    v.l.n.r.: Horst Seehofer, Angela Merkel und Martin Schulz bei Pressekonferenz nach Sondierungsgesprächen in Berlin

    Union und SPD einigen sich auf Koalitionsvertrag

    © REUTERS / Hannibal Hanschke
    Politik
    Zum Kurzlink
    283149

    Union und SPD haben sich am Mittwoch laut dem "Spiegel" auf einen Koalitionsvertrag geeinigt. Die SPD soll das Finanzministerium bekommen.

    Nach SPIEGEL-Informationen ist auch die Ressortverteilung geklärt: Die Sozialdemokraten sollen unter anderem das Außenministerium sowie die Ressorts Finanzen und Arbeit bekommen. Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz soll laut "Focus Online" Bundesfinanzminister werden.

    Nach jüngsten Informationen soll die SPD zudem auch das Familien-, Justiz- und Umweltministerium bekommen.

    Jetzt müssen die rund 450.000 SPD-Mitglieder dem Vertrag noch zustimmen.  Das Ergebnis des Mitgliedervotums soll in drei bis vier Wochen bekannt werden. Erst danach könnte eine neue Bundesregierung gebildet werden.

    Zum Thema:

    Große Koalition setzt auf ein starkes Europa
    "KoKo" statt "GroKo"? SPD erwägt neues Koalitionsmodell
    Tags:
    Koalition, CDU, SPD, Deutschland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren