Widgets Magazine
09:46 19 Juli 2019
SNA Radio
    Anti-Terror-Einsatz in der russischen Kaukasus-Republik Inguschetien

    Sicherheitskräfte töten zwei IS-Terroristen im Nordkaukasus

    © Foto : Russlands Innlandsgeheimdienst
    Politik
    Zum Kurzlink
    2600

    Russische Sicherheitskräfte haben bei einem Anti-Terror-Einsatz in der Kaukasus-Republik Inguschetien zwei IS-Terroristen getötet, die einen Anschlag geplant haben sollen. Wie das nationale Komitee für Terrorbekämpfung am Samstag mitteilte, wurden am Ereignisort zwei einsatzbereite Sprengstoffgürtel für Selbstmordanschläge gefunden.

    Einer der getöteten Terroristen habe auf der Fahndungsliste Russlands gestanden. „Einer der Terroristen stand auf der landesweiten Fahndungsliste wegen der Teilnahme an Kampfhandlungen auf der Seite der internationalen Terrormiliz Daesh“, hieß es. 

    Am Ereignisort seien zwei automatische Schusswaffen, zwei selbstgebastelte einsatzbereite Sprengstoffgürtel, Komponenten für die Herstellung von Sprengstoffen, Munition, Granaten sowie Ausrüstung gefunden worden. 

    Unter den Sicherheitskräften und der Zivilbevölkerung gäbe es weder Tote noch Verletzte.  

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Mach dich dreckig: Armee-Lastwagen stecken Hindernisse im Kaukasus locker weg – VIDEO
    Kaukasus: Pakistanische Soldaten erteilen Russen einen Unterricht
    Sternwarte im Kaukasus: Blicke in die Weiten des Weltalls
    Sacharowa: USA helfen IS-Terroristen bei Flucht vor syrischer Armee
    Russischer Gegenschlag: VIDEO vom Bombardement auf Terroristen veröffentlicht
    Tags:
    Anschläge, getötet, Terroristen, Sprengstoffgürtel, Anti-Terror-Einsatz, Inguschetien, Kaukasus, Russland