Widgets Magazine
10:46 23 Oktober 2019
SNA Radio
    Russische Soldaten in Hmeimim

    Nach israelischen Angriffen in Syrien: Russland warnt vor Gefährdung seiner Soldaten

    © Sputnik / Dmitriy Vinogradov
    Politik
    Zum Kurzlink
    3935811
    Abonnieren

    Nach den Bombardements von Zielen in Syrien durch die israelische Luftwaffe hat Russland vor der Gefährdung seiner Soldaten gewarnt und die Konfliktseiten zur Zurückhaltung aufgerufen.

    „Es ist absolut unzulässig, das Leben und die Sicherheit der russischen Militärs, die sich in Syrien auf Einladung der legalen Regierung des Landes befinden, einer Gefahr auszusetzen, um im Kampf gegen die Terroristen zu helfen“, teilte das russische Außenministerium in Moskau am Samstag mit.

    Russland sei außerdem äußerst besorgt über eine mögliche Eskalation innerhalb und außerhalb der Deeskalationszonen in Syrien, „deren Aufbau ein wichtiger Faktor zur Reduzierung der Gewalt in Syrien geworden ist“. Die syrischen Regierungskräfte „halten an den bestehenden Vereinbarungen fest, die ein stabiles Funktionieren der Deeskalationszonen im Südwesten des Landes sichern sollen“, betonte das russische Außenamt.   

    Moskau rufe demnach alle einbezogenen Parteien zur Zurückhaltung sowie zur Vermeidung jeglicher Handlungen auf, die die Situation noch weiter anspannen könnten. „Wir halten eine bedingungslose Achtung der Souveränität und der territorialen Integrität Syriens und der anderen Staaten der Region für notwendig“, hieß es. 

    Zuvor hatte die israelische Armee berichtet, dass das israelische Militär in der Nacht auf Samstag eine iranische Drohne abgefangen habe, die den israelischen Luftraum von Syrien aus verletzt haben soll. Im Gegenzug seien „iranische Ziele in Syrien" attackiert worden. Später gab der Pressedienst der israelischen Armee den Absturz eines Kampfflugzeuges vom Typ F-16 im Norden Israels bekannt. Die beiden Piloten seien dabei am Leben geblieben.

    Wie die syrische Nachrichtenagentur SANA berichtete, haben die syrischen Luftstreitkräfte einige israelische Jets angeschossen, nachdem sie Militärobjekte der syrischen Armee im Zentrum des Landes angegriffen haben. 

    Nach den jüngsten Angaben der israelischen Armee-Pressestelle haben israelische Kampfflugzeuge bei ihrem zweiten Luftangriff am Samstag zwölf Ziele in Syrien angegriffen, darunter drei Flugabwehrbatterien und vier Objekte der iranischen militärischen Präsenz im Lande.

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    So viele deutsche IS-Frauen sind in Syrien in Haft – Medien
    Darauf zielen die USA in Syrien wirklich ab – Moskau über jüngste US-Aktivitäten
    Russlands Syrien-Einsatz: Marine beziffert abgefeuerte Raketen und getroffene Ziele
    „In der Luft unübertroffen“: Russland bewertet Su-35-Einsatz in Syrien
    Tags:
    Sicherheit, Soldaten, Warnung, Bombardements, Einsatz, Angriff, Israel, Syrien, Russland