Widgets Magazine
07:24 23 September 2019
SNA Radio
    Israel (Symbolbild)

    Konflikt an syrisch-israelischer Grenze: Israel bittet Moskau um Deeskalation– Medien

    © Sputnik / Vitali Belousov
    Politik
    Zum Kurzlink
    1112144
    Abonnieren

    Die Lage an der syrisch-israelischen Grenze ist innerhalb von 24 Stunden massiv eskaliert: Israel schießt angeblich eine iranische Drohne ab und bombardiert anschließend Ziele in Syrien, verliert aber einen seiner Kampfjets. Nun soll sich Tel Aviv an Moskau mit der Bitte um Unterstützung bei der Deeskalation der Lage gewendet haben.

    Laut dem Nachrichtenportal Ynetnews.com hat sich Tel Aviv an Moskau gewendet, um die Situation an der Grenze zu Syrien mit russischer Hilfe deeskalieren zu können.

    In der Depesche an Moskau soll Israel seinen Wunsch nach der möglichst schnellen Beilegung des Grenzzwischenfalls zum Ausdruck gebracht zu haben. Auch habe Tel Aviv am Beispiel dieses Vorfalls aufgezeigt, wie gefährlich die militärische Präsenz Irans in Syrien sei.

    "Israel hat um einen dringenden russischen Eingriff gebeten, um eine Eskalation im Norden zu verhindern“, meldet das Nachrichtenportal.

    Zudem habe Israel der russischen Seite zu verstehen gegeben, dass Tel Aviv den Zwischenfall als abgeschlossen betrachte und nicht an einer weiteren Eskalation der Lage interessiert sei.

    >>>Mehr zum Thema: Iranische Drohne über Israel abgeschossen? – Iran dementiert und spottet<<<

    Eine ähnliche Mitteilung soll die israelische Regierung auch nach Washington geschickt haben.

    Offizielle Vertreter der beiden Länder haben diese Meldungen allerdings nicht bestätigt. Weder die israelische Botschaft in Moskau noch die russische in Israel wollten die Meldungen über bilaterale Kontakte bezüglich des Zwischenfalls kommentieren, auch war der Pressedienst des israelischen Premierministers Benjamin Netanjahu für eine Stellungnahme dazu nicht zu erreichen.

    Die israelische Armee hatte in der Nacht zum Samstag nach eigenen Angaben eine iranische Drohne abgefangen, nachdem diese von Syrien aus in den israelischen Luftraum eingedrungen sein soll. Im Gegenzug seien zwölf Ziele in Syrien attackiert worden, hieß es.

    Im Zuge der Luftangriffe in Syrien war eine F-16 der israelischen Luftwaffe nach dem Beschuss durch syrische Luftverteidigungssysteme auf israelischem Territorium abgestürzt.

    /NG/GS

    Haben Sie einen Account in den sozialen Netzwerken? Werden Sie Fan unserer Facebook- und Instagram-Seite!

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Israel sperrt Großteil von Luftraum
    Israel schießt iranische Drohne ab – Militärpressedienst
    Israel: Jagd auf Flüchtlinge nun erlaubt?
    Israel verzeichnet zunehmenden Antisemitismus in der Ukraine
    Israel: Messerattacke auf Neffen des französischen Premierministers
    Israel: iranisches Terrornetzwerk zerschlagen
    Tags:
    bilaterale Kontakte, Deeskalation, Eskalation, Abschuss, Kampfjet, Drohne, Kampfjet F-16, israelische Armee, Benjamin Netanjahu, Iran, Washington, USA, Tel-Aviv, Moskau, Russland, Syrien, Israel