12:18 22 April 2018
SNA Radio
    Donald Trump

    Putin-Trump-Telefonat: Weißes Haus enthüllt Details

    © Foto : Official White House/ Shealah Craighead
    Politik
    Zum Kurzlink
    51784

    Das Weiße Haus hat die Details des Telefongesprächs zwischen dem Präsidenten Russlands, Wladimir Putin, und seinem US-amerikanischen Amtskollegen, Donald Trump, offenbart. Die Staatschefs haben laut dem Pressedienst des Weißen Hauses Fragen von beiderseitigem Interesse erörtert.

    Demnach sollen die Präsidenten das nordkoreanische Atom- und Raketenprogramm besprochen haben.

    „Präsident Trump bekräftigte, dass es wichtig ist, weitere Schritte zu unternehmen, um die Denuklearisierung Nordkoreas zu sichern“, so das Weiße Haus.

    Trump betonte außerdem, dass die Erreichung eines „dauerhaften Friedensabkommens“ zwischen Israel und Palästina von hoher Relevanz sei.

    Der US-Präsident habe Putin ferner zum Absturz des russischen Passagierflugzeugs An-148 bei Moskau kondoliert und die Bereitschaft der USA geäußert, Russland bei den Ermittlungen zur Absturzursache zu helfen.

    Am Montag hatte Putin bei einem Treffen mit dem Palästinenserchef Mahmud Abbas mitgeteilt, er habe in einem Telefongespräch Probleme der Beilegung des palästinensisch-israelischen Konflikts erörtert. „Ich habe eben mit Herrn US-Präsident Trump telefoniert. Selbstverständlich sprachen wir über die Beilegung des Konflikts zwischen Israel und Palästina“, sagte der russische Präsident.

     

    Haben Sie einen Account in den sozialen Netzwerken? Werden Sie Fan unserer Facebook- und Instagram-Seite!

     

    Zum Thema:

    Trump fordert 24 Milliarden Dollar für Modernisierung von US-Atomwaffen-Triade
    Frau von Donald Trump Jr. öffnet Briefumschlag und landet im Krankenhaus
    Trump will ISS kommerzialisieren – US-Medien
    Trump: So einfach werden in den USA Menschenleben zerstört
    Tags:
    Nordkoreas Raketenprogramm, Details, Telefongespräch, Telefonat, Konflikt, Weißes Haus, Donald Trump, Wladimir Putin, Israel, Palästina, Nordkorea, USA, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren