08:07 21 Oktober 2018
SNA Radio
    US-Truppen in Syrien (Archiv)

    Das befürchtet Russland von den USA in Syrien

    © AFP 2018 / Delil Souleiman
    Politik
    Zum Kurzlink
    1821156

    Russland hat die einseitigen Schritte der USA in Syrien erneut kritisiert und Washington vorgeworfen, einen Quasi-Staat auf einem großen Territorium Syriens bis hin zum Irak schaffen zu wollen.

    „Aufgrund von einigen Anzeichen (…) haben wir den Verdacht, dass die USA dort (in Syrien – Anm. der Red.) für eine lange Zeit, wenn nicht für immer bleiben wollen“, sagte der russische Außenminister Sergej Lawrow am Dienstag. 

    Die Amerikaner gehen dem Minister zufolge nicht den Weg zur Schaffung eines allgemeinen Einvernehmens, sondern versuchen mit gefährlichen einseitigen Schritten zu handeln.

    „Diese Schritte sehen immer mehr wie ein Teil einer Linie zur Schaffung eines Quasi-Staates auf einem großen Territorium Syriens, am Ostufer des Euphrat bis zur irakischen Grenze hin aus“, sagte Lawrow.

    Diese Aktivitäten würden die territoriale Integrität Syriens untergraben. 

    Lawrow kommentierte außerdem die Informationen über die angeblichen Pläne des Pentagons, 550 Millionen US-Dollar für die Finanzierung der syrischen Opposition und für den Aufbau einer Grenzschutztruppe bereitzustellen: „In der jüngsten Zeit haben wir allgemein viele Fragen in Bezug auf die US-Aktivitäten in Syrien. Diese Aktivitäten erfolgen ohne Einladung“.

    Dabei betonte der Minister, dass Moskau gezwungen gewesen sei, die Syrien-Vereinbarungen mit den USA zu treffen, und ginge dabei von den Versicherungen auf höchster Ebene, darunter von Rex Tillerson aus, dass das einzige Ziel der US-Präsenz in Syrien die Bekämpfung der Terrormiliz sei. 

    Russland rechnet außerdem laut Lawrow damit, dass die Uno die Transparenz des Verfassungsprozesses in Syrien sichern wird, sobald es dazu kommen wird. 

     

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    600 Russen in Syrien getötet? Kreml nimmt Stellung
    Russisches Militär warnt: Erneuter Giftgaseinsatz in Syrien in Vorbereitung
    Europa verdient am Syrien-Aufbau – wenn es sich einkriegt
    Russland ein Hindernis in Syrien? Duma-Politikerin reagiert auf US-Vorwurf
    Tags:
    territoriale Integrität, Präsenz, Kritik, Quasi-Staat, Irak, Syrien, USA, Russland