09:01 16 Juli 2018
SNA Radio
    US Air Force, an MQ-9 Reaper

    Pentagon meldet Vernichtung syrischen Panzers

    © AP Photo / Leslie Pratt, US Air Force
    Politik
    Zum Kurzlink
    1915360

    Die US-geführte Koalition hat in Syrien nach eigenen Angaben einen Panzer der regierungstreuen Truppen vernichtet. Laut dem Befehlshaber des US-Zentralkommandos CENTCOM Generalleutnant Jeffrey Harrigian musste der Luftangriff zum Zweck der Selbstverteidigung geführt werden.

    Demnach sei der Panzer mit einer MQ-9 Kampfdrohne zerstört worden.

    „Erstens, ja, es war ein MQ-9. Zweitens würde ich gerne auf die Selbstverteidigung zurückkommen – wir vertrauen voll auf unsere Bodentruppen, die zu dieser Entscheidung gekommen waren“, erklärte der US-Generalleutnant auf einer Pressekonferenz.

    Nach Medienberichten hatte sich der Vorfall bereits am Samstag ereignet. Ein T-72 Panzer der regierungstreuen Truppen sei zerstört worden. Die gesamte Besatzung – drei Männer – sei dabei umgekommen.

    Dieser Zwischenfall ist bereits der zweite dieser Art zwischen der US-geführten Koalition und regierungstreuen Verbänden in Syrien in den letzten Tagen.

    Am 8. Februar hatte die Koalition erklärt, sie sei einem „nicht provozierten Angriff“ seitens syrischer pro-Regierungskämpfer ausgesetzt worden. Dieser Angriff habe sich acht Kilometer östlich der abgesprochenen Demarkationslinie am Euphrat ereignet.

    Als Reaktion habe die US-geführte Koalition Gegenschläge geführt, „um den Akt der Aggression gegenüber Partnern, die am Kampf gegen die IS-Gruppierung teilnehmen, abzuwehren“, erklärte damals die Koalition in einer Stellungnahme.

    US-Medien hatten daraufhin berichtet, dass etwa 100 Kämpfer von regierungstreuen Verbänden getötet worden seien.

    Das russische Verteidigungsministerium sprach jedoch lediglich von 25 verletzten syrischen Kämpfern.

    /NG/GS

     

    Haben Sie einen Account in den sozialen Netzwerken? Werden Sie Fan unserer Facebook- und Instagram-Seite!

    Zum Thema:

    Das befürchtet Russland von den USA in Syrien
    Europa verdient am Syrien-Aufbau – wenn es sich einkriegt
    Russisches Militär warnt: Erneuter Giftgaseinsatz in Syrien in Vorbereitung
    Russland ein Hindernis in Syrien? Duma-Politikerin reagiert auf US-Vorwurf
    Geld sammeln für Syrien: Wer bezahlt das neue Leben?
    Tags:
    Selbstverteidigung, Demarkationslinie, Luftangriff, Aggression, T-72A, MQ-9 Kampfdrohne, das russische Verteidigungsministerium, US-geführte Koalition, Deir ez-Zor, Euphrat, Syrien, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren