02:27 16 August 2018
SNA Radio
    HMS Enterprise der britischen königlichen Marine (Archiv)

    Russischer Frachter zu nah an Schiff der britischen Marine – Medien entsetzt

    © AFP 2018 / Matthew Mirabelli
    Politik
    Zum Kurzlink
    1423314

    Das russische Frachtschiff „Kysyl-60“ hat sich im Schwarzen Meer zu gefährlich dem Forschungsschiff HMS Enterprise der britischen königlichen Marine genähert, schrieb die Zeitung „Daily Star“.

    „Das Schiff der Royal Navy fuhr während der Demonstration der Stärke im Rahmen einer NATO-Mission nur wenige Meter vom russischen Frachter und entkam nur knapp einer Kollision“, hieß es in dem am Dienstag veröffentlichten Beitrag.

    Nach den im Kurznachrichtendienst geposteten Bildern zu urteilen, war die Entfernung zwischen den beiden Schiffen deutlich größer als „einige Meter“. Zudem war offenkundig, dass der russische Frachter die „Enterprise“ nicht bedroht hatte.

    Das britische Schiff habe an einem Manöver im Schwarzen Meer teilgenommen. Dabei sei der Schutz der nationalen Souveränität durch die kollektive Verteidigung geübt worden. Die Einverleibung der Krim durch Russland habe die NATO gezwungen, „das Patrouillieren des Schwarzen Meeres zu verstärken“, schrieb das Blatt.

     

    Tags:
    gefährliches Annähern, Manöver, Schiffe, Russland, Großbritannien
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren