07:48 21 Februar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    6726306
    Abonnieren

    Der russische Außenminister Sergej Lawrow hat am Freitag seine Auffassung der US-Strategie in Syrien dargelegt. Laut ihm will Washington einen riesigen Teil Syriens vom Rest des Landes absondern, um dort für immer zu bleiben.

    „Es ist klar, dass die USA irgendeine Strategie haben, die meiner Meinung nach darin besteht, mit ihren Streitkräften für immer in Syrien zu bleiben“, sagte Lawrow in einem Interview für den Sender „Euronews“. Das gleiche strebe Washington jetzt im Irak und in Afghanistan an – trotz aller bisherigen Versprechen.

    „Sobald sie sich in Syrien für immer niedergelassen haben, werden sie darauf hinarbeiten, einen riesigen Teil des syrischen Territoriums vom Rest des Landes abzusondern – unter Verletzung der territorialen Integrität Syriens“, so der russische Chefdiplomat weiter. Die USA schaffen laut ihm in diesem Teil Syriens irgendwelche quasi-örtlichen Behörden und versuchen mit allen Mitteln, dort irgendeine Art Autonomie mit Unterstützung der Kurden zu bilden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Das befürchtet Russland von den USA in Syrien
    USA wollen bei Syrien-Gesprächen in Genf aus Position der Stärke sprechen – Pentagon
    Sacharowa: USA helfen IS-Terroristen bei Flucht vor syrischer Armee
    Darauf zielen die USA in Syrien wirklich ab – Moskau über jüngste US-Aktivitäten
    Tags:
    Strategie, Sergej Lawrow, Syrien, USA