Widgets Magazine
03:08 14 Oktober 2019
SNA Radio
    Atombomben vom Typ B-61

    USA werden Milliarden für Modernisierung ihrer Atombomben ausgeben

    © Foto : US Department of Defense / SSGT Phil Schmitten
    Politik
    Zum Kurzlink
    4552
    Abonnieren

    Ungeachtet dessen, dass die Wahrscheinlichkeit eines atomaren Schlages derzeit gleich Null ist, werden die USA eine nicht angemessen hohe Summe für die Modernisierung ihrer in Europa und der Türkei eingelagerten Atombomben ausgeben. Das geht aus einem Bericht der Nichtregierungsorganisation Nuclear Threat Initiative (NTI) hervor.

    Experten zufolge wird die Modernisierung freifallender Bomben vom Typ B-61 den US-Fiskus rund zehn Milliarden Dollar kosten. „Insgesamt werden die USA im Laufe von 30 Jahren bis 2046 etwa 25 Milliarden Dollar für die Modernisierung ihrer taktischen Atomkräfte ausgeben“, hieß es.

    Der NTI zufolge sind 150 B-61-Bomben, die das nukleare Potential der NATO nach dem Kalten Krieg bilden, in sechs Stützpunkten in Belgien, Deutschland, Italien, den Niederlanden und der Türkei stationiert. Ein Drittel dieser Munition ist in der Türkei untergebracht.

    Nach Angaben der italienischen Zeitung „Corriere della Sera“ befinden sich weitere 50 Atombomben in Italien: 20 Stück in Ghedi und 30 in Aviano. Die Wartung dieses Arsenals in Italien habe bislang zwischen 20 Millionen bis 100 Millionen Dollar pro Jahr erforderlich gemacht, schrieb das Blatt.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Modernisierung, Arsenal, Atombombe, USA