Widgets Magazine
06:34 21 September 2019
SNA Radio
    Israelische Militärs an der Grenze zu Syrien (Archivbild)

    Netanjahu: Iranische Stützpunkte in Syrien mit allen Kräften verhindern

    © AP Photo / Ariel Schalit
    Politik
    Zum Kurzlink
    12887
    Abonnieren

    Israel will laut Ministerpräsident Benjamin Netanjahu alles in seiner Kraft stehende tun, um die Entstehung iranischer Militärstützpunkte in Syrien zu verhindern.

    „Irans Vorhaben in Syrien sind völlig klar: Sie wollen Teheran und Tartus vereinen und einen einheitlichen Staat gründen“, äußerte Netanjahu während der Münchner Sicherheitskonferenz (MSK).

    Mehr zum Thema: Klares Signal aus München: USA setzen Politik in der Welt fort wie bisher

    „Das weiß ich seit langem. Israel wird auch weitere Versuche Irans beschränken, nach Syrien einzudringen und dort Militärhandlungen fortzusetzen. Wir tun alles, damit keine Terroristenbasen geschaffen werden. Wir ziehen rote Linien, welche der Iran jedoch ständig zu verletzen versucht.“

    Der Iran versuche, „einen Galgenstrick um unseren Hals festzuziehen“. Israel tue aber alles Nötige, „nicht nur gegen Vermittler, sondern auch gegen den Iran selbst“, so der israelische Ministerpräsident.

    Mehr zum Thema: Türkisches Operationsgebiet: Moskauer Politiker warnt Syrien vor Einmarsch in Afrin

    Israel wirft dem Iran die Absicht vor, Syrien in eine „feindliche Hochburg“ mit Zehntausenden Kämpfern schiitischer Milizen sowie eigenen Luft- und Marinebasen zu verwandeln. Die ständige iranische Militärpräsenz im Nachbarland überhaupt und im Besonderen in Grenzgebieten bezeichnet Israel als unzulässig. Es sei bereit, dem mit militärischen Mitteln entgegenzuwirken, falls keine diplomatische Lösung gefunden werde.

    Haben Sie einen Account in den sozialen Netzwerken? Werden Sie Fan unserer Facebook- und Instagram-Seite!

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    USA verlegen zweiten Zerstörer mit Tomahawk-Raketen ins Schwarze Meer
    Setzt Türkei Chemiewaffen in Syrien ein? USA kommentieren
    Terrorgruppen in Syrien übernehmen grausamen Trick von IS
    US-Geheimdienst-Chef Coats: „IS bleibt globale Gefahr“ – Zusammenarbeit mit Russland
    Tags:
    Politik, Diplomat, Armee, Militärbereich, Militärlager, Militärkampagne, Militärstab, Militärstützpunkte, Militärstützpunkt, Militärschlag, Militärs, Militärpräsenz, Militärpotentiale, Militärpläne, militärische Überlegenheit, militärische Aggression, Militärinfrastruktur, Militäreinsatz, Militärbedrohung, Militärbasis, Militärbasen, Militäraktion, Militär, Münchner Sicherheitskonferenz, syrische Regierungstruppen, Syrische Regierungsarmee, Regierungskräfte Syriens, Regierungstruppen der Syrischen Arabischen Republik, Bashar al-Assad, Baschar al-Assad, Benjamin Netanjahu, Teheran, Tartus, Syrien, Iran, Israel