04:57 10 August 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    1919324
    Abonnieren

    Die syrische Regierungsarmee ist nach Sputnik-Informationen am Dienstag doch in die Kurdenenklave Afrin eingerückt, in der die Türkei eine Militäroffensive durchführt.

    „Die syrische Regierungsarmee ist in Afrin eingerückt, um die Stadt gegen die türkischen Truppen und die FSA-Kämpfer zu verteidigen“, bestätigte Brusk Haseke, Sprecher der Kurdenmiliz YPG, in einem Gespräch mit Sputnik.

    Zur zahlenmäßigen Stärke der einmarschierten syrischen Truppen wollte Haseke keine Angaben machen: „Das ist Militärgeheimnis.“

    Eine Bestätigung seitens der syrischen Regierung liegt nicht vor. Laut weiteren Medienberichten hat die Türkei Afrin nach dem Einmarsch syrischer Regierungskräfte bombardiert.

    >>„Weg frei für Katastrophe“ – Ankara zu Gerüchten über syrischen Einmarsch in Afrin>>

    Am Montag hatte der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu Syrien davor gewarnt, sich auf die Seite der Kurdenmiliz YPG zu stellen.

    Die von den USA unterstützte YPG gilt in der Türkei als terroristische Organisation. Die türkische Armee hatte am 20. Januar die Militäroperation „Olivenzweig“ gegen die Stellungen der Kurdenmiliz YPG in der syrischen Region Afrin gestartet.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Sputnik kommentierenvia Facebook kommentieren

    Zum Thema:

    Rückkehr zur „alten Währungs-Union Europas“?: Goldgedecktes Geld – Nicht nur gut für Rentner
    Proteste in Weißrussland: Explosionen im Zentrum von Minsk gemeldet – Videos
    Mit Urlaubsbonus der Regierung: Migranten in Italien gehen auf Raubzug am Badeort – Medien
    Warum Kollaps der USA „unausweichlich ist“ und Russland „verschont bleibt“: Dmitry Orlov Exklusiv
    Tags:
    Afrin, Türkei, Syrien