22:31 19 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    722227
    Abonnieren

    Hevin Kasso, Vertreterin der kurdischen Partei der Demokratischen Union (PYD), hat in einem Interview mit Sputnik mitgeteilt, dass eine Übereinkunft mit den syrischen Regierungstruppen erzielt worden sei.

    Medienberichten zufolge sollen die syrischen Regierungstruppen in die von den kurdischen Selbstverteidigungseinheiten (YPG) kontrollierten Gebiete in Aleppo eingerückt sein. Kasso dementiert: „Die Information, dass YPG-Truppen eine Reihe von Gebieten in Aleppo der syrischen Regierungsarmee übergeben haben, stimmt nicht. Wir haben nichts übergeben und nichts aufgegeben.“

    „Zwischen uns und der syrischen Armee haben Verhandlungen stattgefunden, einige Vereinbarungen wurden erzielt. An den Kontrollpunkten werden sich künftig YPG-Kräfte zusammen mit der syrischen Armee befinden. Die syrischen Regierungstruppen handeln in von den YPG kontrollierten Gebieten in Übereinstimmung mit den YPG-Truppen. In dieser Situation ist nichts geheim, alles passiert offen.“

    Wie Kasso ferner unterstrich, befinden sich acht Viertel im Osten von Aleppo unter der Kontrolle der YPG.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Syriens Armee mit Kurden gegen Türken? „Zwangsehe nicht im Sinne der USA“
    Kurden-Sprecher: Syrische Regierungsarmee in Afrin einmarschiert
    Lawrow: Kurden-Problem nicht für Zerstörung Syriens missbrauchen
    USA provozieren Türkei mit Waffenlieferungen an Kurden - Moskau
    Tags:
    Regierungsarmee, Vereinbarungen, Verhandlungen, kurdische Selbstverteidigungskräfte YPG, Aleppo, Syrien