12:18 23 Juni 2018
SNA Radio
    Ein zerstörter Konvoi in der Nähe von Afrin in Syrien

    Kurdische Quelle: Türkische Armee attackiert Hilfskonvoi in Syrien - VIDEO

    © AFP 2018 / GEORGES OURFALIAN
    Politik
    Zum Kurzlink
    813116

    Die türkische Armee, die gerade eine Operation gegen Kurden im syrischen Afrin durchführt, soll einen Hilfskonvoi angegriffen haben. Dabei kam laut einer kurdischen Quelle ein Mensch ums Leben, sieben weitere wurden verletzt.

    „Infolge des Beschusses durch die Türkei auf einen humanitären Konvoi und Autos von Einwohnern, die auf dem Weg nach Afrin waren, kam ein Mensch ums Leben, sieben weitere wurden verletzt“, so die Quelle gegenüber Sputnik. Der Beschuss habe sich am Donnerstag um 20 Uhr Ortszeit ereignet.

    Nach Darstellung des türkischen Generalstabs hat die Artillerie einen „Autokonvoi der Terroristen“ angegriffen, der sich Afrin genähert habe. Ziel des Beschusses seien 30 bis 40 Fahrzeuge der kurdischen Partei der Demokratischen Union (PYD), die kurdischen Volksverteidigungseinheiten (YPG) und die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) gewesen.

    ​Am 20. Januar hatte der türkische Generalstab die Operation „Olivenzweig“ gegen kurdische Stellungen im nordsyrischen Afrin eingeleitet. Damaskus hat diesen Schritt Ankaras auf das Schärfste verurteilt und darauf hingewiesen, dass das betroffene Territorium ein unveräußerlicher Teil Syriens sei.

     

    Zum Thema:

    Syriens Armee mit Kurden gegen Türken? „Zwangsehe nicht im Sinne der USA“
    Putin bespricht mit Erdogan türkische Offensive in Syrien
    „Schwarze Propaganda“: Türkei glaubt nicht an syrischen Einmarsch in Afrin
    Tags:
    Attacke, Terroristen, Hilfskonvoi, Afrin, Syrien, Türkei
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren