12:44 23 April 2019
SNA Radio
    Ein Festbild aus dem Boko Haram-VideoNigerianische Polizei

    Erneute Entführung in Nigeria: Islamisten verschleppen über hundert Schulmädchen

    © REUTERS / Social Media © AP Photo / Olamikan Gbemiga
    1 / 2
    Politik
    Zum Kurzlink
    5338

    Mitglieder der Terrorgruppierung „Boko Haram“ haben im nigerianischen Bundesstaat Yobe 111 Schülerinnen entführt, wie die Tageszeitung „P.M. News“ unter Berufung auf Polizeiangaben berichtet.

    Zuvor war das Verschwinden von 46 Mädchen gemeldet worden. Die Polizei hatte jedoch die Vermutung über ihre Entführung abgelehnt.

    „Boko Haram“ hatte im April 2014 in Chiboka im Nordosten Nigerias 276 Schülerinnen entführt und vorgeschlagen, sie gegen alle inhaftierten Kämpfer der Gruppierung auszutauschen. Der Vorschlag wurde von der Regierung abgelehnt. Im August 2016 veröffentlichte „Boko Haram“ eine Videoaufnahme von lebenden Geiseln, auf der jedoch nicht alle entführten Mädchen zu sehen waren. Nach Behauptung der Gruppierung seien die fehlenden Mädchen bei Luftangriffen ums Leben gekommen.

    Später wurden mindestens 20 Geiseln mit vermittelnder Hilfe des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK) aus der Gefangenschaft befreit. Die anderen sollen geflohen sein. Dabei galten 195 Mädchen als vermisst. Die nigerianischen Behörden teilten im Mai 2017 mit, dass 82 entführte Schülerinnen im Austausch gegen Kämpfer von „Boko Haram“ freigelassen wurden.

    Die in Nigeria agierende islamistische Gruppierung „Boko Haram“ kämpft gegen das Modell westlicher Bildung an und will die Einführung des Scharia-Rechts im Land durchsetzen. Nach Angaben von Menschenrechtlern sind bei Gewaltaktionen der Gruppierung innerhalb von acht Jahren rund 20.000 Menschen getötet worden.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Nigeria: 82 verschleppte Mädchen im Tausch gegen Boko-Haram-Kämpfer freigelassen
    Boko Haram: Warum gekidnappte Schulmädchen nicht nach Hause wollen
    Boko-Haram-Terror: Droh-VIDEO zeigt offenbar entführte Schülerinnen aus Nigeria
    Flucht vor Boko Haram: 50.000 Menschen verlassen nigerische Stadt Bosso
    Tags:
    Schülerinnen, Scharia, Geiseln, Entführung, Boko Haram, Nigeria