SNA Radio
    Maxim Surajkin: Vorwärts, in die helle sowjetische Vergangenheit

    Maxim Surajkin: Vorwärts, in die helle sowjetische Vergangenheit

    © Sputnik / Evgeny Biyatov
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 01

    Sputnik stellt Ihnen einen der acht Kandidaten bei der russischen Präsidentschaftswahl 2018 vor.

    Biografie: Maxim Surajkin wurde 1978 in Moskau geboren. Er hat einen Doktortitel in historischen Wissenschaften. Nach der Absolvierung seines Universitätsstudiums gründete er ein Unternehmen, das sich auf Reparatur von Computertechnik spezialisierte, an dessen Spitze er zehn Jahre lang stand. Surajkin war Lehrer am Lehrstuhl für Management der Moskauer Staatlichen Universität für Eisenbahnwesen. Er ist Autor von mehreren wissenschaftlichen Beiträgen. In der Politik ist Surajkin seit 1996 aktiv; damals als Mitglied der Kommunistischen Partei der Russischen Föderation (KPRF). 2010 gründete er die Gesellschaftsorganisation „Kommunisten Russlands“, in deren Namen er bei der Präsidentschaftswahl 2018 kandidiert.

    Innenpolitisches Programm: Surajkins Wahlprogramm umfasst nach seinen Worten de facto „den ganzen Komplex von Maßnahmen zur Wiederbelebung der sozialistischen Wirtschaft“. Im Falle seines Wahlsiegs verspricht er die Nationalisierung des Bankensystems und der wichtigsten Wirtschaftsbranchen. Darüber hinaus versprechen die „Kommunisten Russlands“, dass der Unterschied zwischen dem Gehalt der Unternehmensleiter und dem der Arbeiter höchstens 500 Prozent ausmachen würde. Besonders wichtig ist nach Auffassung des Kandidaten Surajkin die Korruptionsbekämpfung. Laut seinem Programm sollte in Russland eine Institution gebildet werden, die sich mit der Konfiszierung illegaler Einkommen beschäftigt. Ferner sollten Komitees für gesellschaftliche Kontrolle über die „Finanzströme“ von Unternehmen gebildet werden.

    Außenpolitisches Programm: In der Außenpolitik setzen die „Kommunisten Russlands“ auf Patriotismus. Im Mittelpunkt sollte ihnen zufolge „die Verteidigung der Interessen der Arbeiterklasse“ stehen. Zudem plädieren sie für die Wiederherstellung einer „Verteidigungsunion der antiimperialistischen Länder nach dem Muster des Warschauer Vertrags“.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren
    Tags:
    Präsidentschaftswahlen 2018, Maxim Surajkin, Russland