19:31 29 Januar 2020
SNA Radio
    Politik
    Zum Kurzlink
    45119
    Abonnieren

    Mindestens 24 Zivilisten sind nach Angaben der syrischen Nachrichtenagentur Sana am Dienstag durch einen neuen Angriff der US-geführten Koalition im Raum Deir ez-Zor getötet worden.

    Angegriffen worden seien Flüchtlinge nahe der Ortschaft Dhahret al-Allouni östlich von Deir ez-Zor, meldet Sana.

    Eine Stellungnahme der Koalition liegt vorerst nicht vor.

    Am Montag hatte Sana gemeldet, dass 29 Menschen durch Luftschläge der US-geführten Koalition in der Provinz Deir ez-Zor getötet worden seien. Die Koalition bestritt das.

    Die USA und ihre Alliierten bombardieren seit August 2014 Syrien ohne Zustimmung der Regierung in Damaskus.

    Nach ihrer eigenen Darstellung richtet sich der Einsatz gegen die Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS, auch Daesh).

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Verschwörungstheorie oder wahr: Kommt das Coronavirus aus dem Labor?
    1.100 Stück: Vietnams Luftwaffe machte fette Beute nach US-Desaster
    „Die Leute haben Greta satt“ – Jetzt reichen 5 Worte eines Interviews für verlogenen Shitstorm
    Russland kontert Erdogans Vorwürfe: Moskau hält strikt Verpflichtungen gegenüber Damaskus an
    Tags:
    Deir ez-Zor, Syrien, USA