16:07 22 April 2018
SNA Radio
    Pentagon

    Pentagon: Russlands neue Waffen schon längst in Betracht gezogen

    © AFP 2018 / Frederic Wallos
    Politik
    Zum Kurzlink
    2321180

    Das amerikanische Verteidigungsministerium hat gelassen auf die heutige Ansprache des russischen Präsidenten Wladimir Putin reagiert, bei der er neuartige strategische Waffen vorgestellt hatte.

    „Diese Waffen sind schon seit langem in Entwicklung. Deswegen werden sie in unserer Atomwaffendoktrin berücksichtigt“, sagte die Pentagon-Pressesprecherin, Dana White.

    Putin hatte am Donnerstag in seiner Ansprache zur Lage der Nation eine ganze Reihe strategischer Waffen vorgestellt, die der Öffentlichkeit bis heute unbekannt waren.

    Unter anderem sprach er über neue strategische Waffen, die für Flugabwehrsysteme unverwundbar sein sollen. Ein absolutes Novum ist unter anderem ein höchstwendiger, geflügelter Sprengkopf, der selbst in dichter Atmosphäre die unglaubliche Geschwindigkeit von bis zu 20 Mach erreichen können soll.

     

    Haben Sie einen Account in den sozialen Netzwerken? Werden Sie Fan unserer Facebook- und Instagram-Seite!

    Zum Thema:

    „Verfrüht“: Pentagon zu Poroschenko-Erklärung über erste Lieferung von US-Waffen
    Pentagon annonciert Krieg im Weltraum
    Pentagon schätzt Gefahr neuer russischer Su-57-Kampfjets in Syrien ein
    Pentagon für „beschissene” PowerPoint-Präsentationen mit Spott überschüttet
    Tags:
    Atmosphäre, Sprengkopf, Flugabwehrsystem, Ansprache, Präsident, Atomwaffendoktrin, Entwicklung, Erklärung, Waffen, Jahresbotschaft an die Föderalversammlung, Pentagon, Dana White, Wladimir Putin, USA, Russland
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren