03:33 22 Juni 2018
SNA Radio
    Polens Zahlungsforderungen (Archivbild)

    Reparationsforderungen an Deutschland: Polen nennt die Summe

    © AP Photo / Czarek Sokolowski
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 62351

    Polen schätzt den Schaden, den Deutschland ihm während des Zweiten Weltkriegs zugefügt hat, auf 850 Milliarden Dollar. Dies teilte der Abgeordnete der polnischen Regierungspartei „Recht und Gerechtigkeit“ (PiS), Arkadiusz Mularczyk, am Freitag mit.

    „Wir sprechen von riesigen, aber berechtigten Summen für die zerstörten Städte und Dörfer, für die Wirtschaft und die Industrie sowie für das verlorene demographische Potenzial unseres Landes“, zitiert das polnische Nachrichtenportal rp.pl Mularczyk.

    Der Vorsitzende der polnischen Regierungspartei „Recht und Gerechtigkeit“ Jaroslaw Kaczynski
    © REUTERS / Agencja Gazeta/Slawomir Kaminski
    Der Abgeordnete hat betont, dass die Frage der Reparationen bislang nicht geregelt sei. Es sei allerdings sinnlos,  Entschädigungen von Russland zu verlangen, weil es „das Völkerrecht nicht einhält“.

    Die Frage der Reparationen wird in Polen seit Juli 2017 erörtert, als der Chef der polnischen Regierungspartei Recht und Gerechtigkeit (PiS), Jarosław Kaczynski, erklärt hatte, Polen habe niemals auf Entschädigungen seitens Deutschlands verzichtet.

    Die Bundesregierung hatte mehrmals erklärt, es gebe keine Gründe für solche Zahlungen, denn Warschau habe 1953 sowie mehrmals in späteren Jahren bestätigt, dass es die deutsche Schuld als beglichen ansehe und auf weitere Forderungen verzichte.

    Zum Thema:

    Polnische Reparationsansprüche: Berlin und Warschau hoffen auf Experten
    Reparationsansprüche: „Polnische Regierung sitzt in selbstgelegter Falle“ – Experte
    Forderungen an Deutschland: Polen bildet Reparationsausschuss im Parlament
    Kaczyński: „Deutschland wird Reparationszahlungen an Polen nicht ablehnen“
    Tags:
    Entschädigung, Reparationen, Der Zweite Weltkrieg, Jarosław Kaczyński, Polen, Deutschland