01:23 20 April 2018
SNA Radio
    Donald Trump spricht über Iran, Oktober 2017, Archivfoto

    Wie in China: Trump schlägt US-Präsidentschaft auf Lebenszeit vor

    © AP Photo / Evan Vucci
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 3228

    Der US-Präsident Donald Trump hat die Initiative der chinesischen Behörden, die Beschränkungen für die Amtszeit der Staatschefs aufzuheben, als „erstaunlich“ bezeichnet, und vorgeschlagen „dies irgendwann in den USA zu versuchen“, berichtet der Nachrichtensender CNN.

    „Jetzt ist er (der chinesische Präsident Xi Jinping)  Vorsitzender auf Lebenszeit. Vorsitzender für das ganze Leben. Nein, er ist großartig… Und seht mal, er konnte das schaffen. Ich denke, es ist erstaunlich“, sagte Trump während einer geschlossenen Spendenaktion im US-Bundesstaat Florida.

    Trump hat ebenso vorgeschlagen, „dies irgendwann in den USA zu versuchen“.

    Der amerikanische Politiker Rohit „Ro“ Khanna, Mitglied des Repräsentantenhauses des Kongresses der USA, hat die Idee des US-Präsidenten dagegen heftig kritisiert:

    „Ob es ist ein Witz ist oder nicht, über die lebenslange Regierungszeit wie im Falle Xi Jinpings zu sprechen, ist die am meisten anti-amerikanische Sache, die der US-Präsident zulassen könnte. George Washington(der erste US-Präsident – Anm. d. Red.) hätte sich im Grabe umgedreht ", schrieb der Kongressabgeordnete auf seinem Twitter-Account.

    ​Zuvor hatte das Zentralkomitee der Kommunistischen Partei Chinas vorgeschlagen, die Amtszeit des Staatschefs nicht länger auf zwei Amtsperioden zu begrenzen und eine entsprechende Richtlinie aus der Verfassung des Landes zu streichen.

    Zum Thema:

    Trump droht EU mit Steuern auf Autos
    Tschüss, Cheeseburger! Amtsarzt verdonnert Trump zu Schlankheitskur
    Was Putin und Trump verbindet – niederländischer Politiker klärt auf
    Warum Donald Trump nie Krieg führen kann
    Tags:
    Witz, Amtszeit, US-Repräsentantenhaus, Xi Jinping, Donald Trump, China, USA