08:51 25 April 2018
SNA Radio
    Syriens Präsident Baschar al-Assad

    Assad stuft US-geführte Koalition als „IS-Luftwaffe“ ein

    © AP Photo / Syrian Presidency Facebook Page
    Politik
    Zum Kurzlink
    2224110

    Die US-geführte Koalition unterstützt die Terrormilizen Islamischer Staat* (Daesh) und Dschabhat an-Nusra. Das erklärte Syriens Präsident Baschar al-Assad auf einer Pressekonferenz nach Verhandlungen mit dem iranischen Außenminister Dschaber Ansari.

    „Hat denn jemand gehört, dass sie (Koalition) seit dem gesetzwidrigen Bombardement und der Verletzung des Luftraumes Syriens irgendein Ergebnis im Kampf gegen Daesh erzielt hat? Hat sie wenigstens eine Position des IS zerbombt? Nein. Wir können sagen, dass diese Allianz im Grunde genommen eine Luftwaffe des Daesh ist“, sagte Assad am Sonntag nach Angaben der syrischen Nachrichtenagentur Sana.

    Erklärungen des Westens über die humanitäre Katastrophe in Ost-Ghuta bezeichnete der syrische Präsident als eine „dreiste Lüge“. „Damaskus wird weiter gegen den Terror kämpfen. In diesem Zusammenhang wird die Operation in Ost-Ghuta fortgesetzt. Parallel dazu werden für die friedliche Zivilbevölkerung Möglichkeiten geschaffen, das (umkämpfte) Gebiet zu verlassen.“

    Syriens Präsident Baschar al-Assad
    © Sputnik / Pressedienst des syrischen Präsidenten Baschar al-Assad
    Assad dementierte ferner westliche Medienberichte, wonach Damaskus Chemiewaffen einsetzt. „Der Westen nutzt diese Anschuldigungen dazu, um seine Attacken auf die syrische Armee zu rechtfertigen.

    Die syrische Regierungsarmee führt seit Mitte Februar 2018 eine Operation in Damskus‘ Vorort Ost-Ghuta durch, der seit 2012 von syrischen Oppositionellen und islamistischen Gruppierungen besetzt wird. Die Ortschaft musste unter massiven Raketen- und Artilleriebeschuss genommen werden. Einige Tage darauf informierte das US-Außenministerium über den Tod von etwa 100 Zivilisten.

    Am 24. Februar nahm der UN-Sicherheitsrat eine Resolution über eine 30-tägige Feuerpause in ganz Syrien an. Aber die Terroristen ignorieren den Beschluss weitgehend und hindern die Bevölkerung daran, den Vorort über einen extra eingerichteten Fluchtkorridor zu verlassen. Zudem setzen sie den Beschuss örtlicher Viertel der syrischen Hauptstadt fort.

    * Islamischer Staat, auch IS, eine in Russland verbotene Terrorvereinigung

    Zum Thema:

    USA erkennen Russlands Sieg in Syrien an
    Offizielles Blatt der US-Armee erkennt Russlands Sieg in Syrien an
    Krieg in Syrien: „Spiegel“ widerlegt Tod hunderter russischer Soldaten
    Tags:
    US-Koalition, Katastrophe, Vorwurf, Unterstützung, Chemiewaffen, IS, Terrormiliz Daesh, Baschar al-Assad, Ost-Ghuta, Syrien, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren