20:41 21 November 2018
SNA Radio
    US-Außenministerium

    US-Taliban-Verhandlungen nicht ausgeschlossen? State Department nimmt Stellung

    CC0
    Politik
    Zum Kurzlink
    5130

    Die Vize-Helferin im Nahost- und Südwestasien-Büro des US-Außenministeriums, Alice Wells, hat enthüllt, unter welcher Bedingung Washington direkte Verhandlungen mit den Taliban einleiten kann.

    Auf die Frage, ob direkte Gespräche zwischen den Taliban und den USA möglich seien, sagte Wells: „Niemand möchte irgendein Rezept ausschließen“, aber solchem Dialog sollte eine Vereinbarung zwischen den Taliban und Kabul über ein Zusammenwirken vorangehen.

    Sie betonte dabei: „Die internationale Gemeinschaft hat sich auf vielerlei Weisen organisiert, um den Friedensprozess zu pflegen, doch muss jetzt auch unter den Afghanen ein Prozess entstehen, den wir unterstützen können.“

    Darüber hinaus vermutet Wells, dass die Taliban die Zahl der Reisen in afghanische Städte steigern, jedoch nicht das von ihnen kontrollierte Territorium ausweiten würden. Laut dem US-Außenministerium kontrollieren die Taliban nun Bezirke Afghanistans, in denen etwa zwölf Prozent der Bevölkerung leben. Von Kabul werden demnach Regionen mit 56 Prozent der Bevölkerung kontrolliert.

    Außerdem kommentierte Wells die Frage, ob Pakistan seine Anforderungen für den Kampf gegen Extremisten erfüllt habe, die die USA vor einigen Monaten gestellt hatten. „Wir haben keine entschiedenen und anhaltenden Änderungen im Verhalten Pakistans gesehen. Aber wir werden natürlich mit Pakistan in jenen Bereichen“ zusammenwirken, „in denen es aus unserer Sicht eine nützliche Rolle bei der Änderung des Kalküls der Taliban spielen kann“.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Nach Anschlag in Kabul: Trump ruft zu „entschlossenen“ Maßnahmen gegen Taliban auf
    „Doha unter Druck“: Taliban-Büro bloß auf US-Wunsch eingerichtet – Katars Ex-Premier
    Weißes Haus will Taliban-Büro in Katar schließen – State Department besorgt
    Tags:
    Kampf, Extremisten, Verhandlungen, Dialog, Taliban, Pakistan, Afghanistan, USA