01:14 12 Dezember 2018
SNA Radio
    Sergej Lawrow und Rex Tillerson in Washington (Archivbild)

    Warum können Moskau und Washington kein Treffen Lawrow-Tillerson vereinbaren?

    © REUTERS / Yuri Gripas
    Politik
    Zum Kurzlink
    6591

    Russland hat bereits am 2. März eine Anfrage auf ein Treffen zwischen dem russischen Außenminister Sergej Lawrow und seinem amerikanischen Amtskollegen Rex Tillerson gestellt, bisher aber keine Antwort darauf bekommen. Dies teilte die russische Botschaft in Washington mit.

    „Gewöhnlich kommentieren wir Arbeitsverfahren zur Vorbereitung von rein diplomatischen Treffen nicht. Aber da die amtliche Pressesprecherin (des US-Außenministeriums – Anm. d. Red.) Heather Nauert erneut die Realität verfälscht hat, sind wir gezwungen, zu erklären, dass die Anfrage auf ein Treffen zwischen Lawrow und Tillerson am 2. März an das US-Außenministerium gerichtet worden ist. Mehrmals haben wir versucht, eine vernünftige Antwort zu bekommen. Bisher leider erfolglos“, heißt es in der offiziellen Mitteilung der russischen Botschaft auf ihrem Facebook-Account.

    Am Dienstag hatte die amtliche Pressesprecherin des US-Außenministeriums, Heather Nauert, bei einem Briefing erklärt, dass die USA keine Anfrage erhalten hätten.

    Russland hatte zuvor laut dem russischen Vizeaußenminister Sergej Rjabkow den USA vorgeschlagen, ein Treffen zwischen Lawrow und Tillerson in Äthiopien zu organisieren.

    Russlands Außenminister Sergej Lawrow befindet sich zur Zeit auf einer Afrikareise. Er besucht in den kommenden Tagen unter anderem Äthiopien, wo sich zur gleichen Zeit auch Tillerson befinden soll.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Lawrow: USA wollen Ächtung biologischer Waffen umgehen
    Lawrow: Keine Teilung in gute und böse Terroristen bitte!
    Gespräch mit Gabriel: Lawrow fordert von US-Koalition Erfüllung der Syrien-Resolution
    Tags:
    Anfrage, Treffen, Heather Nauert, Sergej Lawrow, Rex Tillerson, Afrika, Russland, USA