04:43 27 April 2018
SNA Radio
    Sputnik

    Frankreich: Medien geben Einblick in neues Gesetz gegen Sputnik und RT

    © Sputnik / Igor Russak
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 7150

    Die französische Zeitung „Le Monde“ hat Auszüge aus einem Dokument veröffentlicht, aus dem der neue Gesetzentwurf zur Bekämpfung von „Fake-News“ basieren soll.

    Der Gesetzentwurf wird dem Blatt zufolge der Verschärfung der Kontrolle über die Medien dienen. Er soll die Kompetenzen von Frankreichs Hohem Rat für audiovisuelle Medien (CSA) erweitern, unter anderem in Bezug auf „Medien, die mit ausländischen Staaten“ verbunden seien. Als solche werden im Artikel nur der russische Sender RT und die Agentur Sputnik mehrmals erwähnt.

    Mehr zum Thema: „Spieglein, Spieglein an der Wand“: Spiegel-Chefredakteur wirft RT Desinformation vor und schießt ein Eigentor

    „Jetzt kann der CSA die Übertragung von Fernsehsendern, die ‚von einem ausländischen Staat kontrolliert werden und die die grundlegenden Interessen der Nation gefährden können oder sich an der Destabilisierung ihrer Institutionen beteiligen‘, suspendieren oder beenden“, schreibt „Le Monde“.

    Der französische Präsident Emmanuel Macron hatte bei seiner ersten Neujahrsansprache gesagt, er wolle mit dem Gesetz gegen Fake-News unwahre Behauptungen im Internet insbesondere während des Wahlkampfes verhindern.

    Haben Sie einen Account in den sozialen Netzwerken? Werden Sie Fan unserer Facebook- und Instagram-Seite!

    Zum Thema:

    Medien verschweigen US-Verrat an Russland – US-Professor
    Trump erklärt Wiedergeburt des American Dreams
    „Crazy!“: Trump holt erneut gegen führende US-Medien aus
    „Ihr habt uns über Nacht verloren“ – Sputnik- und RT-Chefin in CBS-Interview
    Tags:
    Fernsehen, Fakes, Fake-News, Fake-Berichte, Medien, Sputniknews, Sputnik, RT, Frankreich, Russland