01:33 17 August 2018
SNA Radio
    Puppen von Kim Jong-un und Donald Trump beim Rosenmontag in Mainz, Februar 2018.

    Historischer Gipfel in Sicht: Trump akzeptiert Kims Einladung

    © REUTERS / Ralph Orlowski
    Politik
    Zum Kurzlink
    19865

    US-Präsident Donald Trump und der nordkoreanische Staatschef Kim Jong-un wollen sich in diesem Jahr zu einem historischen Gipfel treffen. Die Einladung ging von Kim aus. Trump stimmte zu, wie Offizielle in Südkorea und in Washington mitteilten.

    Präsident Trump sei zu einem Treffen mit Kim bereit, bestätigte die Sprecherin des Weißen Hauses, Sarah Sanders. Der genaue Termin müsse noch vereinbart werden.

    „Präsident Trump wird die Einladung annehmen. Wir warten auf eine Denuklearisierung der Koreanischen Halbinsel. Bis dahin werden alle Sanktionen und der Druck aufrechterhalten werden“, sagte Sanders.

    Laut Chung Eui-yong, dem Sicherheitsberater des südkoreanischen Präsidenten, könnte das Treffen Trumps mit Kim bis Mai zustandekommen. Seoul und Washington seien diesbezüglich optimistisch, sagte Eui-yong am Donnerstag bei einem Besuch in Washington.

    >> „Erst Deklaration, dann Tod“: Moskaue warnt Trump vor Krieg gegen Kim >>

    Medienberichten zufolge hat eine südkoreanische Delegation, die zuvor erstmals seit elf Jahren in Pjöngjang verhandelt hatte, einen persönlichen Brief von Nordkoreas Machthaber Kim Jong-un für den amerikanischen Präsidenten Donald Trump nach Washington überbracht.

    Haben Sie einen Account in den sozialen Netzwerken? Werden Sie Fan unserer Facebook- und Instagram-Seite!

    Zum Thema:

    Trump zu Kim Jong Un: „Ich habe den größeren...“
    Tags:
    Donald Trump, Kim Jong Un, Nordkorea, USA
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren