02:15 26 April 2018
SNA Radio
    Türkische Militärtechnik im syrischen Afrin

    Für Einrücken bereit: Erdogan zu Militäroperation in Afrin

    © Foto : Sputnik Türkiye / Hikmet Durgun
    Politik
    Zum Kurzlink
    0 4580

    Der türkische Präsident, Recep Tayyip Erdogan, hat angekündigt, dass das Zentrum der syrischen Stadt Afrin umzingelt sei. Darüber hinaus hat er auch präzisiert, wann seine Streitkräfte dort einrücken können.

    „Unser Ziel ist Afrin… Insgesamt 3171 (Kämpfer – Anm. d. Red.) sind neutralisiert worden. Das Zentrum von Afrin ist umzingelt. Wir sind bereit, jeden Moment ins Zentrum der Stadt einzudringen, zitiert der TV-Sender Haberturk Erdogan.

    Am Donnerstag hat der türkische Außenminister, Mevlüt Cavusoglu, offenbart, dass die Operation in Afrin bis Mai zu Ende sein werde.

    Am 20. Januar hatte der türkische Generalstab die Militäroperation „Olivenzweig“ eingeleitet. Sie ist gegen kurdische Einheiten in der syrischen Region Afrin gerichtet, die von den USA unterstützt und von der Türkei als terroristische Organisation eingestuft werden.

    Die türkischen Truppen werden dabei von der oppositionellen „Freien Syrischen Armee“ (FSA) unterstützt.

    Damaskus verurteilte die türkischen Aktivitäten in Afrin entschieden. Afrin sei ein untrennbarer Teil Syriens, hieß es. Moskau rief in diesem Zusammenhang alle betroffenen Parteien zur Zurückhaltung und Achtung der territorialen Integrität Syriens auf.

    Zum Thema:

    Im Kampf gegen Türkei: SDF schickt Truppenverstärkung an Kurden in Afrin
    Türkische Armee in Afrin auf „Erfolgskurs“ – Ankara verkündet Zwischenbilanz
    Berlin: Proteste gegen türkischen Einsatz in syrischem Afrin
    Türkei setzt Sondereinheiten in Afrin ein
    Tags:
    Zurückhaltung, Zusammenhang, Stadt, Zentrum, Militäroperation "Olivenzweig", Mevlüt Çavuşoglu, Recep Tayyip Erdogan, Syrien, Türkei, Afrin