20:42 21 November 2018
SNA Radio
    Megyn Kelly

    NBC-Moderatorin Kelly: Putin kann man nicht „überlisten“

    © AP Photo / Charles Sykes
    Politik
    Zum Kurzlink
    314836

    Die NBC-Moderatorin Megyn Kelly, die vor Kurzem Wladimir Putin interviewt hat, hat ihre Eindrücke vom russischen Präsidenten geschildert. Putin kann man ihr zufolge nicht „überlisten“, man könne ihn nur mit Fakten konfrontieren.

    „Er ist sehr klug. Man bekommt den Eindruck, dass er die klügste Person in jeder Gesellschaft wäre“, sagte Kelly in einer NBC-Sendung. „Man sollte also nicht versuchen, Wladimir Putin zu überlisten, ich glaube nicht, dass das einem gelingen würde. Man kann aber versuchen, so wie ich das in diesem Interview versucht habe, ihn dazu zu bringen, sich ein bisschen zu wehren.“

    Die TV-Moderatorin von NBC, Megan Kelly, hatte in der vergangenen Woche ein zweistündiges Exklusiv-Interview mit Putin geführt.

    Zuvor hatte der Sonderermittler Robert Mueller Anklage gegen 13 russische Bürger und Unternehmen erhoben. Ihnen wird die Einmischung in die US-Wahl zur Last gelegt. Dabei wurden keinerlei Beweise für diese Vorwürfe erbracht.

    Moskau hat Anschuldigungen dieser Art wiederholt zurückgewiesen. Am Freitag sagte der russische Präsident Wladimir Putin, dass die US-Behörden Moskau konkrete Dokumente mit Beweisen für die „Einmischung“ vorlegen sollten, anstatt im Kongress zu „schreien“.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    US-Moderatorin nach Interview: Putin mag Herausforderungen
    Putin: Moskau ist jederzeit bereit, Raketenfrage mit USA zu erörtern
    Nach Putins Waffenpremiere: US-Senatoren drängen Tillerson zu Gesprächen mit Moskau
    Pentagon „enttäuscht“ über Putins Wunderwaffen
    Tags:
    Eindrücke, Wahl, Einmischung, Megyn Kelly, Wladimir Putin, USA, Russland