19:38 21 Juli 2018
SNA Radio
    Das Gebäude des ukrainischen Parlaments

    Ukrainisches Parlament droht mit Verbannung aller Russen von der Krim

    © Sputnik / Stringer
    Politik
    Zum Kurzlink
    170188

    Der Abgeordnete der Werchowna Rada (ukrainisches Parlament) und Chef des „Medschlis des krimtatarischen Volkes“, Refat Tschubarow, hat gefordert, dass alle auf der Krim lebenden russischen Bürger die Halbinsel verlassen müssten.

    „Alle russischen Bürger müssen wissen: Wenn sie beabsichtigen, zum ständigen Wohnsitz auf die Krim zu kommen, oder diese Absicht, Gott bewahre!, bereits verwirklicht haben und auf die Krim übergesiedelt sind, (…) werden sie zur Ausreise verpflichtet sein“, sagte Tschubarow in einer Sendung des ukrainischen „Kanals 5“.

    Dem Abgeordneten zufolge sei dies die einzig mögliche Entwicklung auf der Halbinsel.

    Wie der Vizechef des Nationalitätenausschusses der Staatsduma (russisches Unterhaus) und Abgeordnete von der Region Krim, Ruslan Balbek, zuvor erklärt hatte, würden die Anhänger des „Medschlis“ eine subversive Tätigkeit auf der Halbinsel betreiben, indem ihre Aktivitäten von Kiew direkt koordiniert würden.

    Bei Hausdurchsuchungen bei vielen Mitgliedern des in Russland verbotenen „Medschlis des krimtatarischen Volkes“ seien Waffen sowie Flugblätter sichergestellt worden, die zur Destabilisierung der Situation auf der Krim aufriefen, so der Abgeordnete.

    Krim. Blick auf Sewastopol
    © Sputnik / Алексей Мальгавко

    Die Krim-Behörden sind der Auffassung, dass die Führungspersonen des „Medschlis“ — Mustafa Dschemilew, Refat Tschubarow und der Unternehmer Lenur Isljamow — die Wirtschaftsblockade der Krim initiiert hatten, die 2015 von Kiew verhängt worden war. Alle drei hatten die Region nach deren Wiedervereinigung mit Russland verlassen.

    Zum Thema:

    Krim bezeichnet Drohungen aus Kiew primitiv – keine Sorge um Präsidentenwahl
    Von wegen aussichtslos? Krim-Chef findet Weg zu verbesserten Beziehungen zur Ukraine
    Hätte, wäre, würde: Wie Kiew Krim-Referendum Sinn hätte entziehen können – Parlament
    Tags:
    Ausreise, Russen, Werchowna Rada, Lenur Isljamow, Refat Tschubarow, Mustafa Dschemilew, Krim, Russland, Ukraine
    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren