13:15 25 September 2018
SNA Radio
    Händedruck von Frankreichs Präsident Emmanuel Macron mit dem amerikanischen Kollegen Donald Trump (Symbolbild)

    Trump erklärt Macron Grund für Einfuhrzölle

    © REUTERS /
    Politik
    Zum Kurzlink
    42140

    US-Präsident Donald Trump hat seinem französischen Amtskollegen Emmanuel Macron in einem Telefongespräch erklärt, warum die USA Einfuhrzölle auf Stahl und Aluminium eingeführt hatten. Das teilte der Pressedienst des Weißen Hauses am Samstag mit.

    „Präsident Donald Trump sprach gestern mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron über die Entscheidung des Präsidenten, Einfuhrzölle auf Stahl und Aluminium einzuführen. Präsident Trump unterstrich, dass seine Entscheidung notwendig und angemessen gewesen sei, um die nationale Sicherheit zu gewährleisten. Beide Präsidenten erörterten alternative Möglichkeiten, die Anliegen der USA anzusprechen“, heißt es in der Erklärung.

    „Das wächst wie ein Schneeball“: Trumps Import-Politik sorgt für Lob und Ängste >>>

    Außerdem haben die Präsidenten die Absicht Trumps besprochen, sich mit dem nordkoreanischen Staatschef Kim Jong-un zu treffen, um die vollständige Denuklearisierung der koreanischen Halbinsel zu sichern.

    Am Donnerstag hatte Trump ein Dekret unterzeichnet, das die Einführung von weltweiten Einfuhrzöllen auf Stahl und Aluminium vorsieht. In zwei Wochen sollen sie in Kraft treten. Die Einfuhrzölle werden 25 Prozent für Stahl und zehn Prozent für Aluminium betragen.

    Verschiedene internationale Wirtschaftsexperten äußerten daraufhin ihren Unmut darüber, dass diese Schritte zu einem „Handels-Weltkrieg“ führen könnten, falls beispielsweise China und die EU mit Gegenzöllen reagieren werden.

    Haben Sie einen Account in den sozialen Netzwerken? Werden Sie Fan unserer Facebook- und Instagram-Seite!

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Klage bei WTO? Abgeordneter zu Russlands Reaktion auf US-Einfuhrzölle
    Führe, folge oder geh mir aus dem Weg – Der Angriff der USA auf die Weltgemeinschaft
    „Handelskrieg“: Martialische Wortwahl, um vor Trump zu warnen?
    „Viele Konfliktpunkte“: USA und EU kurz vor Handelskrieg
    Tags:
    Handel, Aluminium, Stahl, Einfuhrzölle, Handelskrieg, Einführung, Zölle, Pressedienst des Weißen Hauses, Weißes Haus, Emmanuel Macron, Donald Trump, Frankreich, USA