14:08 17 Oktober 2018
SNA Radio
    Ukrainische Militärs (Archivbild)

    Ukrainischer Kommandeur will Truppen bis nach Moskau führen

    © REUTERS / Gleb Garanich
    Politik
    Zum Kurzlink
    336224

    Der Kommandeur eines Marineinfanterie-Bataillons der ukrainischen Streitkräfte hat in einem Zeitungsinterview mitgeteilt, wo seiner Meinung nach der Donbass-Konflikt beendet werden müsse.

    Im Gespräch mit der ukrainischen Zeitung „Obosrewatel“ (dt. „Beobachter“) sagte der Kommandeur Wadim Sucharewski, dass dies zumindest an der Grenze zu Russland geschehen müsse. Seiner Ansicht nach wäre es jedoch besser, wenn die ukrainischen Truppen bis zur Moskauer U-Bahnstation „Sucharewskaja“ vordringen würden.

    „Was mich betrifft, so ist mein Name Sucharewski. Ich habe eine jüngere Schwester namens Xenia. Und in Moskau gibt es einen Platz und eine U-Bahnstation, die diesen Namen – Xenia Sucharewskaja – tragen“, so der Kommandeur. „Und aus diesem Grund hätte ich gerne, dass der Krieg dort beendet wird.“

    Ein Mitarbeiter des Blatts merkte seinerseits an, dass der Traum des Kommandeurs bloß nicht sehr realistisch klinge.

    Das ukrainische Parlament hatte am 18. Januar dieses Jahres das Gesetz über eine Reintegration des Donbass verabschiedet. Russland wird als „Aggressor“ und das von Kiew nicht kontrollierte Territorium als „okkupiert“ bezeichnet. In der Endfassung des Dokuments ist von der vorrangigen Bedeutung der Minsker Vereinbarungen gar keine Rede mehr.

    Das russische Außenministerium hatte die ukrainischen Behauptungen über eine Okkupation als „öffentliche unbewiesene Insinuationen“ bezeichnet. Moskau hatte mehrmals erklärt, dass Russland keine Konfliktpartei in der Ostukraine ist und mit der Entwicklung im Donbass nichts zu tun hat. Russland sei vielmehr daran interessiert, dass die Ukraine die politische und ökonomische Krise so schnell wie möglich überwinde, hieß es in Moskau.

    GemeinschaftsstandardsDiskussion
    via Facebook kommentierenvia Sputnik kommentieren

    Zum Thema:

    Festnahme in Ukraine: Kriminelle raubten zisternenweise Öl aus Pipeline
    Gasstreit: Vermögen des russischen Lieferanten Gazprom in Ukraine beschlagnahmt
    US-Aufklärung weist auf mögliche Unruhen und vorgezogene Wahlen in der Ukraine hin
    Ukraine: Verfahren gegen Janukowitschs Verteidiger eingeleitet
    Tags:
    Okkupation, Aggressor, Reintegration, Traum, U-Bahnstation, Marineinfanteriebataillon, Oberste Rada, Moskauer U-Bahn, ukrainische Zeitung "Obosrewatel", Xenia Sucharewskaja, Wadim Sucharewski, Kiew, Moskau, Russland, Ostukraine, Donbass, Ukraine